Gestaltung
Architektur

Gebäudelehre WS06/07

Im Rahmen des Fachgebietes Gebäudelehre mit dem Semester-Vertiefungsmodul „Tertiäre Arbeit“ / Bürogebäude, besteht ein Teil der Gebäudeanalyse aus dem digitalen Nachbau ausgewählter Gebäudebeispiele, bei gleichzeitiger Abstraktion der wesentlichen Büroraum-bildenden Elemente wie: Gebäudehülle, Primär-/ Sekundär-Konstruktion, Flächennutzung, Lichtführung, Systemmöblierung u.a..
Die Studierenden lernen dabei das konzeptionelle und systemische Zusammenspiel von Gebäudeelementen in unterschiedlichen Büroorganisationen, an den von ihnen recherchierten Beispielen.
Die 3D-Modelle sind Ausgangspunkt einer digitalen Beispielsammlung, die im Rahmen des EU-Projektes „eContentplus“ gefördert werden soll und gleichzeitig den Partnerhochschulen Uni Leipzig, TU Delft, TU Graz, Politec Thurin und KTH Stockholm zur Verfügung steht.

Prof. H. Eckhardt

 

Arbeiten:

Ramon Maes

Stadttor, Düsseldorf 1997, Petzinka, Pink + Partner

 

 

Walter Reimer

VPRO Rundfunk, Hilversum 1998, MVRDV

 

 

Henning Bost

RWE-Gebäude,Düsseldorf 1997, Ingenhoven & Partner

 

 

Alfredo Simón

Justizgebäude, Nantes, Jean Nouvel

 

 

Laura Pintos

Westhafentower und Nebengebäude, Frankfurt a.M. 2003, Schneider + Schumacher

 

 

Kevin Uhl

BMW-Hochhaus, München 1972, Karl Schwanzer

 

 

Natalie Paulus

MABEG Verwaltung, Soest 1998, Grimshaw & Partners

 

 

Christian Trinkaus

Bürohaus Neumühlen, Hamburg, Grüntuch Ernst Architekten

 

 

Andres Schmitt

McLaren Technology Centre, Woking, Surrey, UK 2003, Foster & Partners

Tina Ritter, June 28, 2016