05.04.18 15:36 Alter: 172 Tage

Marx to go - Trier mit der webbasierten App "Marx Guide" entdecken

Von: Jutta Straubinger

Zwei webbasierte Touren zeigen Orte, an denen Karl Marx gelebt hat und die bedeutsam für die industrielle Revolution in Trier waren.

Unter Leitung von Herrn Marcus Haberkorn (Intermedia Design, Hochschule Trier) haben die Studierenden Vadim Bauer und Wolfgang Stegmann einen interaktiven Stadtführer entwickelt. Partner in diesem Projekt waren die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) und die Karl-Marx-Ausstellungsgesellschaft.

Der interaktive Stadtführer www.marx-guide.de nimmt Touristen und Bürger mit auf zwei Rundgänge durch das Marx’sche Trier des 19. Jahrhunderts. An den Standorten erfahren die Nutzer anhand von Texten, kurzen gesprochenen Hörstücken (in deutscher, englischer oder französischer Sprache) sowie aktueller Fotografien mehr über die einzelnen Orte.

Der Nutzer bekommt passende Informationen zu seinem jeweils aktuellem Standort. Der wird mittels GPS-Ortung erfasst und ermöglicht so den Einsatz der App als Leitsystem mit Wege- und Routenführung.

Die Marx-Kurztour ist zwei Kilometer lang und dauert circa 60 Minuten. Besucht werden fünf zentrale Orte: Das Geburtshaus von Karl Marx und das Wohnhaus der Familie Marx, das Jesuitenkolleg und das Casino sowie die 2018 errichtete Statue liegen auf der Route.

Die Marx-Kompletttour ist drei Kilometer lang und dauert circa 120 Minuten. Sie führt zu zwölf Orten. Neben den zentralen Stationen aus Marx‘ Leben zeigt sie auch historische Stätten der industriellen Revolution in Trier.


fht-WebRedaktion, 30. Januar 2018