18.04.18 10:51 Age: 187 Tage

Hochschule Trier besucht Partnerstadt Xiamen

By: Christina Stein

Im Rahmen einer Delegationsreise des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums nach China besuchte Hochschulpräsident Prof. Dr. Norbert Kuhn die Xiamen University of Technology. Die boomende Hafenstadt Xiamen an der Südostküste der Volksrepublik China ist Partnerstadt von Trier. Kuhn überreichte dem Hochschulpräsidenten Dr. Zhu Wenzhang eine Karl Marx-Büste als Gastgeschenk. Der Gesellschaftstheoretiker aus Trier ist im Reich der Mitte eine bekannte und bis heute verehrte Persönlichkeit.

Das Treffen der Hochschulpräsidenten unterstrich die guten Beziehungen zwischen der Hochschule Trier und der Xiamen University of Technology und verdeutlichte das gemeinsame Interesse am Ausbau einer intensiven partnerschaftlichen Kooperation. Die Hochschule Trier engagiert sich schon seit geraumer Zeit in China und unterhält zahlreiche Kontakte dorthin. „Wir möchten uns in Zukunft noch stärker internationalisieren und insbesondere den Studierendenaustausch vorantreiben. Hier sehen wir in China sehr gute Möglichkeiten“, so Präsident Kuhn. 

Neben Kooperationsgesprächen zwischen den beiden Präsidenten und verschiedenen Fachbereichsvertretern hielt Kuhn eine Gastvorlesung zum Hochschulbildungssystem in Deutschland. Er erläuterte insbesondere die Rolle der Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland mit ihrem praxisorientierten Fokus.

Zum Hintergrund:
Die Wirtschaftsdelegationsreise in Begleitung des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministers Dr. Volker Wissing führte in China an die Orte Xi’an, Fuzhou als Hauptstadt von Fujian und die Küstenstadt Xiamen. Neben 24 Unternehmen aus Rheinland-Pfalz reisten u.a. Vertreter von Hochschulen, der Investitions- und Strukturbank, der IHK Rheinhessen sowie Parlamentarier aller fünf im Landtag von Rheinland-Pfalz vertretenen Parteien mit. Ein Schwerpunkt der Delegationsreise lag auf Umwelttechnologie und Gesundheitswirtschaft



fht-WebRedaktion, January 30, 2018