Zugriffspfad / Path

  1. weMINTo
  2. Veranstaltun...
  3. 09.10.2017: 3 Tage Ferienworkshop für Schüler: Von der Idee zum Produkt mit 3D-CAD, 3D-SCAN, Virtual Reality und 3D-DRUCK

Hauptnavigation / Main Navigation

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

09.10.2017: 3 Tage Ferienworkshop für Schüler: Von der Idee zum Produkt mit 3D-CAD, 3D-SCAN, Virtual Reality und 3D-DRUCK

In 3 Tagen von der Produktidee zum Prototypen ...

Termin:

Mo. 09.10.2017 bis Mi. 11.10.2017, jeweils von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr am Hauptcampus Schneidershof

Ablauf/Inhalte:

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung entwickeln sich 3D-Technologien wie Virtual Reality oder 3D-Druck rasant und werden zunehmend in industriellen Anwendungen eingesetzt.

In einem dreitägigen Workshop erhalten Schüler mit Interesse an Mathematik, Informatik, Technik und Naturwissenschaften einen Einblick in das Fachgebiet Computerunterstütze Konstruktion und Fertigung im Fachbereich Technik an der Hochschule Trier.

Wir entwickeln im 3D-CAD-System und fertigen an einem 3D-Drucker ein individuelles Gehäuse für ein kleines elektronisches Konzentrationsspiel.

Sie erhalten einen Einblick in aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Technologien wie 3D-Druck, 3D-Scan oder Virtual Reality.

Neben dem Workshop findet ein Labor-Rundgang statt und es besteht Gelegenheit zur Teilnahme an einer Erstsemestervorlesung in den Fachrichtungen Maschinenbau/Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik oder Informatik.

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos, inklusive dem Mittagessen in der Mensa.

Teilnahmevoraussetzungen:

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre mit Interesse an MINT-Fächern. Spezielle Vorkenntnisse sind keine erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen

Anmeldung:

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das folgende Kontaktformular: Opens internal link in current windowZur Anmeldung

Programm:

Das detaillierte Programm finden Sie unter:Initiates file download Zum Programm

Michael Hoffmann, 25. Oktober 2017

Die Veranstaltung wird unterstützt
durch die Initiative "Wissen schafft
Zukunft", gefördert durch das
Ministerium für Bildung, Wissenschaft,
Weiterbildung und Kultur
des Landes Rheinland-Pfalz.

Veranstaltungs-Flyer: