3D-Druckservice

Zugriffspfad / Path

Hauptnavigation / Main Navigation

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Allgemeines

Vorbereitung / Voraussetzungen

Grundsätzliche Basis für jeden 3D-Druck ist das Vorhandensein einer 3D CAD-Datei des zu druckenden Objekts (dreidimensionalen digitalen Volumenbeschreibung).
Daraus entsteht dann nach der technischen Aufbereitung der Daten innerhalb von wenigen Stunden durch den schichtweisen Aufbau der Bauteilstruktur ein physikalisches Bauteil (Prototyp).

Workflow zur Realisierung eines persönlichen 3D-Druckmodells

Die Datei muss folgende Eigenschaften haben:

  • enthält ein „wasserdichtes“ Volumenmodell mit definierter Länge, Breite und Tiefe
    (einzelne Linien oder Flächen sind noch kein Volumenkörper, da diese keine Dicke besitzen!)
  • das Modell darf in dem Maßstab, in dem es gedruckt wird, an keiner Stelle die minimale Wandstärke unterschreiten (verfahrens- bzw. druckerabhängig vgl. Leistungsmerkmale unserer Drucker):
    • FDM-Verfahren:
      ab 1mm
    • 3DP-Verfahren:
      mindestens 2 mm für nicht tragende Teile
      mindestens 5 mm für tragende Teile
  • empfohlenes Dateiformat, das die enthaltenen 3D-Informationen in Form eines Netzes von räumlich angeordneten Dreiecken, die ein Volumen einschließen darstellt:
    .stl    (ausschließlich geometrische Information)
    .wrl (VRML), .stp (Geometrieinformationen und Farbinformationen/Texturen)
3D-Druckservice, 10. März 2017

Kontakt

Leitung:
Michael Hoffmann
Anfragen:
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mail3D-Print@hochschule-trier.de
Homepage:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://3DPrint.hochschule-trier.de

Anschrift
Hochschule Trier
FB Technik / LDPF
M. Hoffmann
Schneidershof
54293 Trier

Labor für Digitale Produktentwicklung und Fertigung [LDPF]
Gebäude G, Raum G10
Tel.: 0651/8103-281

Aktuelles

Samstag 14. Januar 2017

Body Scanner weSCANu im modischen Härtetest

Auf der Suche nach weitere interessanten Anwendungsfeldern für unser extrem kostengünstiges und mobiles Scansystem sind wir im Fachbereich Gestaltung fündig geworden.

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein
Donnerstag 22. September 2016

Forschung zum Frühstück: Additive Fertigung im Fokus

Die Veranstaltungsreihe „Forschung zum Frühstück“ dient zur Vernetzung von Unternehmen und Wissenschaft in der Großregion.

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein, LDPF - Forschungsprojekte, LDPF - Veranstaltungen
Samstag 10. September 2016

Besucher werden zu Skulpturen

Erfolgreiche Präsentation des 3D Body Scanners wePRINTu auf der Trierer Museumsnacht 2016

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein