LDPF
Labor für digitale Produktentwicklung und Fertigung

Methodenentwicklung

CAD-Konstruktion im Zeitalter von Product Lifecycle Management-Systemen

In heutigen, modernen CAD-Systemen besteht während des Produktentstehungsprozesses im 3D-CAD System die Möglichkeit einen sogenannten Digitalen Prototypen (Digital Mock-Up – DMU) zu generieren (Digitale Produktentwicklung). Sämtliche Geometriemodelle sind dabei parametrisch beschrieben und assoziativ über Bauteilstrukturen miteinander verknüpft. Damit werden Änderungen während des Entwicklungsprozesses in kürzesten Zeiträumen unter Vermeidung von Fehlern realisierbar.

Mit der Nutzung des Digitalen Prototyps in Rechnermodellen sind neben der Visualisierung der Gestalt auch Berechnungen und Simulationen zu Aspekten wie z.B. Kinematik, Ergonomie, Dynamik, Festigkeit möglich. Man spricht in diesem Fall von der Virtuellen Produktentwicklung. Mit dem Einsatz dieser Methoden können bereits in der frühen Phase der Produktentwicklung,
also bereits vor der kosten- und zeitintensiven Versuchsphase an realen Prototypen, Aussagen zur Funktion und dem Verhalten des Produktes getroffen werden.

Der digitale Produktentstehungsprozess als auch die in der Regel nachgelagerte Fertigung, speziell die damit verbundenen Prozessabläufe bei der Einführung und im Betrieb dieser Technologien, erfordern allerdings ein hohes Maß an Kooperation/Koordination – innerhalb der verschiedenen Abteilungen der Unternehmen und zwischen allen Unternehmen, die an dem gesamten Lebenszyklus eines Produktes einen Beitrag leisten.
Die Leistungsfähigkeit moderner Product Lifecycle Management Systeme (PLM-Systeme) ist z.T. bereits sehr ausgereift. In der Auswahl und Einführung dieser IT-Lösungen und der Gestaltung der Prozesse müssen bestehende Abläufe umstrukturiert, Mitarbeiter grundlegend und anwendungsorientiert ausgebildet und effiziente Methoden entwickelt werden.

Laborumgebung (Hardware/Software)


Wir verfügen über ein umfassend ausgestattetes Labor mit CAD-Arbeitsplätzen im hochschuleigenen Rechenzentrum. Dort steht neben professioneller 3D-Mess- und Digitalisierungstechnik (optische und taktile Messverfahren) zum Reverse Engineering auch ein sich im Aufbau befindlicher Versuchsbereich zur Untersuchung moderner Virtual Reality (VR) als auch Augmented Reality (AR) Techniken zur Verfügung.

Details zu der bei uns im Einsatz befiondlichen Software als auch dem direkt daran angebudnenen Maschinenpark sind im Homepagebereich Opens internal link in current windowLaborausstattung zu finden.

Leistungsspektrum


Wir sehen uns als vielfältiges Labor, dessen Expertise weit über die Grenzen der reinen CAD-Konstruktion hinausgeht. Wir bieten Know-How über den gesamten Produktentwicklungsprozess hinweg, so umfasst unsere Tätigkeit und Beratung:

  • CAD-Konstruktion
  • Reverse Engineering mit 3D-Scantechnik
  • Virtuelle Untersuchungen & Absicherungen
  • Erstellung von realen Prototypen
  • Auswahl des optimalen Fertigungsverfahrens
    (subtraktive/additive Verfahren)
  • CAM-Untersuchungen und Fertigungsvorbereitung
  • CAE/PLM-gerechte Arbeitsmethoden
22. Juli 2017
logo

Kontakt

Leitung:
Michael Hoffmann

Anschrift
Hochschule Trier
FB Technik / LDPF
M. Hoffmann
Schneidershof
54293 Trier

Labor für Digitale Produktentwicklung und Fertigung [LDPF]
Gebäude G, Raum G10
Tel.: 0651/8103-281

Aktuelles

Samstag 14. Januar 2017

Body Scanner weSCANu im modischen Härtetest

Auf der Suche nach weitere interessanten Anwendungsfeldern für unser extrem kostengünstiges und mobiles Scansystem sind wir im Fachbereich Gestaltung fündig geworden.

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein
Donnerstag 27. Oktober 2016

Neues F&E-Projekt der Öffentlichkeit präsentiert

Das Labor für digitale Produktentwicklung und Fertigung der HS Trier hat auf der K-Messe 2016 in Düsseldorf (19. - 26. Oktober) gemeinsam mit Kooperationspartnern eine neue selbstenwickelte 3D-Druck Versuchsplattform vorgestellt.

Kategorie: LDPF - Forschungsprojekte, LDPF - Allgemein
Montag 10. Oktober 2016

Der neuen Forschungsbericht 2015 ist da!

Darin befinden sich auch einige Artikel über Projekte in unserem Labor.

 

Kategorie: LDPF - Allgemein, LDPF - Forschungsprojekte
Donnerstag 22. September 2016

Forschung zum Frühstück: Additive Fertigung im Fokus

Die Veranstaltungsreihe „Forschung zum Frühstück“ dient zur Vernetzung von Unternehmen und Wissenschaft in der Großregion.

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein, LDPF - Forschungsprojekte, LDPF - Veranstaltungen