LDPF
Labor für digitale Produktentwicklung und Fertigung

Zugriffspfad / Path

  1. Technik
  2. LDPF - Labor...
  3. Forschung/En...
  4. Kompetenzzentrum Generative Fertigungsverfahren (3D-Druck)

Hauptnavigation / Main Navigation

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Kompetenzzentrum Generative Fertigungsverfahren (3D-Druck)

Generative Fertigungsverfahren / Additive Fertigung

Umgangssprachlich als 3D-Druck bekannt geworden, wird die Additive Fertigung im Zuge der Digitalisierung zu einer industriellen Revolution beitragen.
Unternehmen müssen die Potenziale dieser Technologie frühzeitig erkennen. Sie können durch Kostensenkungen in einer effizienteren Produktentwicklung  und der Herstellung von (designorientierten) Prototypen über Kleinserien bis hin zur Serienproduktion (funktionsorientierte Serienteile) mit völlig neuen Gestaltungsmöglichkeiten in hoher Qualität erheblich profitieren.

Veränderungen der traditionellen Vorgehensweisen im gesamten Produktlebenszyklus durch additive Fertigungstechnologien:

  • Neue Freiheitsgrade und Möglichkeiten der Form- und Funktionsgestaltung
  • Anwendung und Fertigung bionischer Strukturen im Leichtbau
  • Funktionsintegration bei der Bauteilgestaltung
  • Kombination verschiedener Materialien und Eigenschaften innerhalb eines einzigen Bauteils
  • Individualisierung von Produkten bis zur Losgröße eins

So können Produkte und Prozesse völlig neu definiert werden.

Anwendungen aus der Additiven Fertigung durchdringen dabei nahezu jeden Produktbereich vom Produktdesign über die Produktentwicklung bis zur Fertigung/Produktion in Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt oder der Medizintechnik aber auch andere Branchen wie Gestaltung, Lebensmitteltechnik, Architektur und Logistik.
Unternehmen stehen vor der Herausforderung, nicht zum Opfer eines "Hypes" dieser Entwicklung zu werden, sondern vielmehr Chancen einer äußerst zukunftsfähigen Technologie zu erschließen.

An der Hochschule Trier wird die Additive Fertigung bereits seit über zwanzig Jahren eingesetzt. Im Labor für Digitale Produktentwicklung und Fertigung (LDPF) werden zum einen mit den Studierenden im Rahmen der Lehre, aber auch in Kooperationsprojekten mit der Industrie innovative Technologien wie die Additive Fertigung in ihren konkreten technologischen Anwendungsmöglichkeiten erprobt und in Unternehmensprozessen verschiedenster Branchen integriert.

Technologischen Veränderungen der additiven Fertigungstechnologien innerhalb der vergangenen Jahre:

  • Einsatz neuer Werkstoffe und Werkstoffkombinationen
  • Verbesserungen in der Genauigkeit und Auflösung
  • Sinkende Kosten für Fertigungsanlagen
  • Verfahrensoptimierung zur Erhöhung der Prozesssicherheit

Additive Fertigungsanlagen


Wir verfügen gegenwärtig über vier verschiedene Drucksysteme, deren technologische Eigenschaften sich je nach Einsatzgebiet unterscheiden.

Im Einsatz befindliche kommerzielle Drucksysteme:

  • Fortus 250mc (Fa. Stratasys) - FDM-Verfahren [ABS]
  • ZPrinter 450 (Fa. 3D Systems) - 3DP-Verfahren
  • Replicator 2 (Fa. Makerbot) - FDM-verfahren [PLA]

Details zu diesen Maschinen und deren technischen Möglichkeiten erhalten Sie auf der Homepage unseres Opens internal link in new window3D-Druckservice (Link öffnet sich in einer neuen Registerkarte).

Versuchsplattform Additive Fertigung/3D-Druck

Vielfältige Forschungsprojekte im Kontext generativer Fertigungsverfahren

Die Versuchsplattform widmet sich Themen wie Fertigung von Großformat-Bauteilen in kleinen Losgrößen, Untersuchung der Leistungsfähigkeit moderner Industriesteuerungen, Versuchsreihen zu alternativen Bio-Werkstoffen und die Thematik 3D-Druck und Nachhaltigkeit durch Integration einer Recycling Anlage zur direkten (Wieder-)Verarbeitung von Kunststoffen.

Opens internal link in current windowWeitere Informationen

21. Mai 2017
logo

Kontakt

Leitung:
Michael Hoffmann

Anschrift
Hochschule Trier
FB Technik / LDPF
M. Hoffmann
Schneidershof
54293 Trier

Labor für Digitale Produktentwicklung und Fertigung [LDPF]
Gebäude G, Raum G10
Tel.: 0651/8103-281

Aktuelles

Samstag 14. Januar 2017

Body Scanner weSCANu im modischen Härtetest

Auf der Suche nach weitere interessanten Anwendungsfeldern für unser extrem kostengünstiges und mobiles Scansystem sind wir im Fachbereich Gestaltung fündig geworden.

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein
Donnerstag 27. Oktober 2016

Neues F&E-Projekt der Öffentlichkeit präsentiert

Das Labor für digitale Produktentwicklung und Fertigung der HS Trier hat auf der K-Messe 2016 in Düsseldorf (19. - 26. Oktober) gemeinsam mit Kooperationspartnern eine neue selbstenwickelte 3D-Druck Versuchsplattform vorgestellt.

Kategorie: LDPF - Forschungsprojekte, LDPF - Allgemein
Montag 10. Oktober 2016

Der neuen Forschungsbericht 2015 ist da!

Darin befinden sich auch einige Artikel über Projekte in unserem Labor.

 

Kategorie: LDPF - Allgemein, LDPF - Forschungsprojekte
Donnerstag 22. September 2016

Forschung zum Frühstück: Additive Fertigung im Fokus

Die Veranstaltungsreihe „Forschung zum Frühstück“ dient zur Vernetzung von Unternehmen und Wissenschaft in der Großregion.

Kategorie: 3D-Druckservice, LDPF - Allgemein, LDPF - Forschungsprojekte, LDPF - Veranstaltungen