Erfolgreiche Absolventenfeier im Fachbereich Informatik

Am Freitag, dem 27.11.2015, veranstaltete der Fachbereich Informatik eine Absolventenfeier für seine ehemaligen Bachelor- und Masterstudierenden. Eingeladen waren 141 Personen, die im Zeitraum vom 1.9.2014 bis 30.9.2015 ihr Studium erfolgreich beendet hatten. Die Eingeladenen konnten jeweils drei weitere Gäste mitbringen.

Erfreulicherweise folgten 43 Absolventinnen und Absolventen der Einladung. Wenn man bedenkt, dass viele bereits nicht mehr in Trier wohnen bzw. die Veranstaltung in dieser Form erstmalig veranstaltet wurde, ist dies ein schöner Erfolg.

Prof. Dr. Rainer Oechsle begrüßte die knapp 100 Teilnehmer im Hörsaal 2 der Hochschule Trier und moderierte gewohnt humorvoll durch das Programm. Zwei Absolventen (Joscha Grüger und David Schuster) fassten ihren Studienverlauf stellvertretend für die anderen Absolventen in der Informatik gekonnt zusammen. Beide berichteten vom starken Zusammenhalt unter den Kommilitonen, aber auch von der guten Betreuung durch die Professoren.

Prof. Dr. Oechsle betonte, dass durch diese Abschlussfeier die Bindung an den Fachbereich gestärkt werden sollte und die Studierenden auch in Zukunft die Entwicklung des Fachbereichs mit Interesse verfolgen mögen. Über eine der aktuellen Entwicklungen im Fachbereich informierte Prof. Dr. Sven Karstens durch seinen Vortrag mit dem Titel „Therapiewissenschaften – ein neues Kapitel im Fachbereich Informatik“. 

Drei Absolventen wurden für ihre herausragenden Studienleistungen besonders ausgezeichnet: Joscha Grüger (Bachelor), Steven Kutsch (Master) und Andreas Romes (Master).

Der Fachbereich Informatik feierte dieses Jahr 25 Jahre Informatik und 20 Jahre Fernstudium. Die Höhepunkte der Festveranstaltung wurden in einem 10-minütigen kurzweiligen Film zusammengefasst, der sehr gut bei den Zuschauern ankam.

Abschließend erhielten die Absolventinnen und Absolventen kleine Abschiedsgeschenke des Fachbereichs. In der stimmungsvoll eingedeckten Cafeteria fand der Abend seinen Ausklang.

Webredaktion Informatik, 10. November 2017