Interne Akteure

Lehrende und Mitarbeitende

Insbesondere die Lehrenden und Mitarbeiter sind zentrale Akteure, um die Qualitätsziele der Hochschule zu realisieren. Sie begleiten die Studierenden über den gesamten Student-Life-Cycle, vermitteln ihnen Kompetenzen, fördern die Persönlichkeitsentwicklung und tragen dazu bei, ein gutes Studienumfeld zu schaffen, um den Studienerfolg zu sichern. Hierzu hat die Hochschule in den letzten Jahren ein breit gefächertes Informations- und Beratungsangebot aufgebaut, das von der Studienwahlphase bis zum Eintritt in den Beruf/Wissenschaft reicht. 

Im Bereich der Opens external link in new windowHochschuldidaktik bilden sich die Lehrenden kontinuierlich weiter. Im Rahmen interner Weiterbildungsangebote werden neue und innovative Lehr- und Lernformen vermittelt sowie der fachliche und didaktische Austausch unter den Lehrenden gefördert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf studierendenzentrierten Lehr- und Lernformen (student centred learning – scl) – wie beispielsweise dem problembasierten Lernen oder dem forschenden Lernen. 

Studierende

Die Studierenden stehen im Zentrum unserer Qualitätsbemühungen und sind daher regelmäßig in die interne Qualitätssicherung eingebunden durch:

  • Opens internal link in current windowBefragungen in allen Phasen des Student-Life-Cycle und Ableitung von Änderungsbedarfen sowie Verbesserungsmaßnahmen aus den Befragungsergebnissen, 
  • Qualitätsgespräche mit Studierenden im Rahmen der Verfahren der internen (Re)Akkreditierung, aus denen sich Weiterentwicklungsempfehlungen für die Fachbereichs- und Studiengangsleitungen ergeben können. 

Darüber hinaus sind die Studierenden durch ihre Vertreter an verschiedensten Gremien wie z.B. dem Fachbereichsrat, dem Prüfungsausschuss oder der Aufbaugruppe Qualitätsmanagement beteiligt und können hier Verbesserungsvorschläge aus Studierendensicht äußern sowie an der Diskussion und Entscheidungen mitwirken.

 

 

Kerstin Baltrusch,  7. Juni 2017