Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Qualitätskreislauf

Qualitätssicherung, im Sinne eines andauernden Bemühens um exzellente Studien-, Lehr- und Forschungsleistungen, gehört schon immer zum Selbstverständnis der Hochschulen. Da die Qualität von Studium und Lehre kein statisches Endprodukt, sondern ein permanenter Prozess ist, bemüht sich die Hochschule Trier kontinuierlich um die Weiterentwicklung und Verbesserung von Lehre und Forschung.

Das Qualitätsmanagementsystem basiert auf dem Gedanken eines geschlossenen Qualitätskreislaufs. Dieser wird oftmals als PDCA (plan-do-check-act)-Zyklus dargestellt:

 

PLAN: Auf Basis definierter Zielsetzungen werden Konzepte/Maßnahmen entwickelt.

DO: Maßnahmen werden umgesetzt.

CHECK: Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird mit Sicherungsinstrumenten (z.B. Evaluationen) überprüft und gemessen als Grundlage für Handlungsempfehlungen zur Optimierung.

ACT: Handlungsempfehlungen zur Verbesserung münden in Maßnahmen und werden umgesetzt.

Kerstin Baltrusch,  7. Juni 2017