Fachbereich Gestaltung

Ausschuss Studium und Lehre

Unter Wahrung der etablierten und klassischen Studiengangs-/Fachprofile sind die Möglichkeiten von Bachelor und Master für die Integration und Identitätsbildung des FBG zu nutzen und auszuarbeiten.
Internationalität und Interdisziplinarität (bzw. Transdisziplinarität) sind hierbei wichtige Grundanforderungen.
Im Hinblick auf die Einrichtung eines Masterstudiengangs stellt sich insbesondere die Frage nach dem (noch nicht ausgeschöpften bzw. zu entwickelnden) Innovationspotenzial des Fachbereiches bzw. nach dem Profil von Forschung und Entwicklung in diesem Fachbereich.
Wir können davon ausgehen, dass hierzu nachdrücklich Fragen sowohl von der Hochschulleitung wie auch dem MWWFK an den FBG zu erwarten sind.

Interne Kommunikation
Das Dekanat hat unter anderem einen zentralen Beitrag für das Forcieren und Gelingen der internen Kommunikation zu leisten. Hierfür müssen Kommunikationsabläufe strukturiert und etabliert und geeignete Kooperationen auf den Weg gebracht werden,
Aufgaben und ggf. auch Arbeitspakete müssen formuliert und an Arbeitsgruppen delegiert werden, hierzu gehört insbesondere die Erstellung einer Geschäftsordnung des FBG. Ergebnisse müssen eingefordert, abgefragt und zusammengefasst, sachlich und zeitlich verbindliche Absprachen eingehalten werden.
Der FB Gestaltung ist in dieser Perspektive als ein recht komplexes Entwicklungsprojekt zu betrachten, welches gängigen Verfahren des Projektmanagements und der Prozesssteuerung unterworfen ist.
Dieser Prozess muss durch ein leistungsfähiges Sekretariat und Dekanat, also durch eine qualifizierte Sekretärin und eine Assistenz des Dekans unterstützt werden.

9. Januar 2018

Mitglieder der AG

Professoren:

Prof. Theo Smeets
Prof. Dr. Linda Breitlauch
Prof. Andreas Hogan
Prof. Ingo Krapf (oder Vertreter)
Prof. Dr. Christina Threuter
Prof. Robert Thum

MitarbeiterInnen:

Frau Martina Gunzer
Frau Annina Baeger
Herr Marcus Haberkorn
Herr Dennis Hill

Studierende:

Herr Keyvan Varashk
Frau Hannah Heinz