LDPF
Labor für digitale Produktentwicklung und Fertigung

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Vortragsreihe CAD 03-2017 mit Gastvorträgen

Von: Michael Hoffmann

Donnerstag, 09.03.2017 Hochschule Trier, Standort Schneidershof,

Gebäude H, Raum H2 (Hörsaal 2)

Bild: CLAAS

Bild: Dassault Systemes

Bild: Volvo CE

Opens external link in new windowAnfahrtskizze

Agenda:

13:00 Uhr
Eröffnung und Einführung
Studienzentrierte, projektbasierte Lehre im Fachgebiet Digitale Produktentwicklung und Fertigung
Michael Hoffmann, Fachgebietsleitung CAD und CAM
Fachbereich Technik, Fachrichtung Maschinenbau
Seit 1990 besteht mit der Einführung von CATIA in der Lehre zwischen der Hochschule Trier und Dassault Systèmes sowie der CENIT AG eine intensive und erfolgreiche Kooperation. Als Referenzkunde und ausgezeichnet mit dem Dassault Academia Label für "qualitativ hochwertige Ausbildung und disziplinübergreifendes, projektbasiertes Lernen" betreibt die Hochschule Trier eine der größten PLM-Installationen im akademischen Umfeld. Der Vortrag stellt die Infrastruktur und das praxisorientierte Ausbildungskonzept in Fallstudien vor.

13:15 Uhr Gastvortrag: 
3DEXPERIENCE Plattform: Die Branchenlösung ("Playground") für zukünftige Ingenieure
Rainer Römer
Sales Manager Academia & Research, EUROCENTRAL
Dassault Systèmes, München

Die Präsentation zeigt einen Überblick der möglichen Einsatzgebiete der 3DExperience Plattform im Hochschulumfeld und welche Kernkompetenzen zukünftige Ingenieure benötigen. Anhand von Beispielen aus dem Hochschulumfeld wird die Leistungsvielfalt der 3DExperience Plattform vorgestellt

13:45 Uhr Gastvortrag:
Ganzheitliche digitale Abbildung von Produktentstehungsprozessen mit 3DExperience
Nils Enke
Presales Application Engineer 3DS-PLM
CENIT AG. Frankfurt am Main

Die 3DExperience Plattform unterstützt Unternehmen beim ganzheitlichen, digitalen Abbilden ihrer Geschäftsprozesse im Produktlebenszyklus und ermöglicht dadurch ein durchgängiges Engineering. In der Präsentation wird ein Proof of Concept des Unternehmens Alfred Kärcher GmbH & Co. KG vorgestellt, in dem ein durchgängiger Produktentwicklungsprozess von der Ideengenerierung bis zur Fertigungsplanung abgebildet wurde.

14:45 Uhr Pause / Netzwerken mit Getränken und Imbiss

15:15 Uhr
Perspektiven und Einsatzmöglichkeiten der virtuellen und erweiterten Realität in industriellen Anwendungen

Teil 1: Einführung zur Technologie und Beispielanwendungen zu Head Mounted Displays
Lucas Küntzer, LDPF Hochschule Trier
Fachbereich Technik, Fachrichtung Maschinenbau

Teil 2: Proof of Concept einer Mixed Reality-Anwendung 
Einführung:
Christian Blasl, Henning Bäumchen
Volvo Construction Equipment
Projektpräsentation: 
L. Küntzer, LDPF Hochschule Trier
Fachbereich Technik, Fachrichtung Maschinenbau


Mit der Verfügbarkeit von leistungsfähigen Datenbrillen (Head mounted Displays) erlebt das Thema Virtuelle Realität im Bereich der Produktentwicklung, Fertigung und Montage einen enormen Innovationsschub. Im Labor für Digitale Produktentwicklung und Fertigung (LDPF) der Hochschule Trier werden neueste Entwicklungen verschiedener Datenbrillen in Kooperationsprojekten eingesetzt. In der Präsentation werden die Technologie und erste erarbeitete Anwendungen vorgestellt.

16:00 Uhr Gastvortrag:
VR-Anwendungen in der Produktentwicklung bei CLAAS
Kai Wallasch
Head of KGaA DPE - Data Structure and Function
Andreas Hoffmann
Process Manager - Engineering Methods
CLAAS KGaA mbH

16:30 Uhr Ausklang und Umtrunk
Hands on - Virtuelle Realität selbst erleben: Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Head Mounted Displays zu testen

 

 

 


Kategorie: LDPF - Veranstaltungen
10. März 2017
logo

Kontakt

Leitung:
Michael Hoffmann

Anschrift
Hochschule Trier
FB Technik / LDPF
M. Hoffmann
Schneidershof
54293 Trier

Labor für Digitale Produktentwicklung und Fertigung [LDPF]
Gebäude G, Raum G10
Tel.: 0651/8103-281