Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Medizinische Computergrafik

Inhalte Die Vorlesung thematisiert die Grundlagen zur Entwicklung grafischer Anwendungen im Bereich Medizin und umfasst die folgenden Themen:
  • Grundlagen der Computergrafik
  • Grafik-Programmierung
  • Beleuchtungsberechnung
  • Iso-Flächen
  • Direkte Volumenvisualisierung
  • GPU Raycasting und Texture Slicing
  • Klassifikationsverfahren
  • Multidimensionale Klassifikation
  • Volumetrische Beleuchtung
Lernziele Die Studierenden lernen interaktive, grafische Anwendungen im Bereich medizinischer Visualisierung zu entwickeln. Sie erwerben die Fähigkeit, den aktuellen technologischen Stand zu reflektieren und zielgerichtet eigene Problemstellungen im Bereich Visualisierung zu bearbeiten.
Lehrform
Art und Umfang
Vorlesung (2 SWS)
Übung (2 SWS)
Seminar/Seminaristischer Unterricht
Labor
Projekt
Voraussetzungen für die Teilnahme Keine
Prüfungsvorleistung Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
Regelmäßige Bearbeitung von Haus-/Laborarbeiten
Bestehen von Leistungsstandkontrollen
Prüfungsform
Art und Umfang
Schriftliche Prüfung
Mündliche Prüfung (30-40 Minuten)
Prüfung am PC
Hausarbeit/Projekt mit Kolloquium
Verwendbarkeit
Informatik PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Medien) PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Spiele) PF WPF
Informatik - Sichere und mobile Systeme PF WPF
Medizininformatik PF WPF
Angebot Sommersemester Wintersemester Unregelmäßig
Arbeitsaufwand
ECTS-Punkte Kontaktzeit Selbststudium
5 60 Stunden 90 Stunden
Lehrende(r) Prof. Dr. C. Rezk-Salama
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. C. Rezk-Salama
Änderungsdatum 30.07.2013
Christian Bettinger, 14. Dezember 2016