Wirtschaft

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

22.02.18 09:54 Alter: 211 Tage

IT Chancen für den ländlichen Raum

Von: Gabriele Zimmermann

Am 20. Februar 2018 stellten unter Leitung von Prof. Dr. Elvira Kuhn Master Studierende aus den Vorlesungen IT-Management und Informationsmanagement ihre Projektarbeiten an der Hochschule Trier eingeladenen Gästen von Kreisverwaltungen, Institutionen zur Wirtschaftsförderung sowie IT´lern und Plattformherstellern vor.

Begonnen wurde mit der Vorstellung des Projekts zum IM-Management mit dem Thema Wie sieht ein wirtschaftliches Gesamtkonzept für IT in einer Verbandsgemeinde einer ländlichen Gegend  aus? Ziel war es durch Bereitstellung eines externen Informationsmanagements den Informationsfluss zwischen Unternehmen und Bürgern zur Gemeindeverwaltung zu erhöhen. Nach der Analyse der Stakeholder wurde auf die Verbesserung der Infrastruktur und auf die Verstärkung der IT gerade in Hinblick auf die Möglichkeit moderner Arbeitsplatzgestaltung eingegangen. 

Im  Projekt IT-Management war die Ausgangslage so, dass Start-up Unternehmen entstehen, etablierte Unternehmen existieren aber auch Unternehmen sich auflösen. Das Problem wurde so benannt, dass Unternehmerinnen und Unternehmen sich nicht genügend austauschen, um Synergien zu erzeugen. Fragestellung lautet demzufolge: Wie kann eine ländliche Gegend die Vernetzung der vorhandenen Unternehmen mit IT-Unterstützung vorantreiben? Nach der Vorstellung von Synergien und Strategien zur Kooperation wurde auf das  Betreiben einer Plattform eingegangen bevor eine konkrete Plattform in Aufbau und Ablauf vorgestellt wurde.

Die anschließende Diskussion mit Vertretern von Verbandsgemeinden, der Stadt Trier, der IHK Trier, des Medien- und IT- Netzwerks Trier-Luxemburg sowie interessierten Unternehmern dauerte nochmals eine Stunde.


6. März 2017