Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Real-Time Rendering

Inhalte

Die Veranstaltung thematisiert vertiefende Aspekte der Computergrafik. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Hardware-Beschleunigung und Shading.

  • Komplexe Materialmodelle, Bidirektionale Reflexionsverteilungsfunktion (BRDF)
  • Graphics Hardware, Shader-Programmierung und Shading Languages
  • Texturen, MIP-Mapping, Anisotrope Filterung, Prozedurale Texturen
  • Forward Rendering und Deferred Shading
  • Image-based Lighting und High Dynamic Range Imaging
  • Non-Photorealistic Rendering, Cel-Shading (NPR)
  • Image-Based Rendering
  • Point-Based Rendering
Lernziele

Die Studierenden sollen

  • die Funktionsweise moderner Grafik-Hardware verstehen
  • Theorie und Praxis physikalisch-basierter Bildsynthese verstehen
  • Beleuchtungsverfahren entwickeln und umsetzten können
  • effiziente, hardware-nahe Shader-Programme entwickeln und analysieren können
  • den aktuellen Stand der Forschung im Bereich Bildsynthese kennen lernen
Lehrform
Art und Umfang
Vorlesung (2 SWS)
Übung (1 SWS)
Seminar/Seminaristischer Unterricht
Labor (1 SWS)
Projekt
Voraussetzungen für die Teilnahme Beherrschung des Lehrstoffes der Module „Grundlagen der Mathematik“ und "Einführung in die Computergrafik"
Prüfungsvorleistung Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
Regelmäßige Bearbeitung von Haus-/Laborarbeiten
Bestehen von Leistungsstandkontrollen
Prüfungsform
Art und Umfang
Schriftliche Prüfung
Mündliche Prüfung
Prüfung am PC
Hausarbeit/Projekt mit Kolloquium (1 Monat Bearbeitungszeit)
Verwendbarkeit
Informatik PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Medien) PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Spiele) PF WPF
Informatik - Sichere und mobile Systeme PF WPF
Medizininformatik PF WPF
Angebot Sommersemester Wintersemester Unregelmäßig
Arbeitsaufwand
ECTS-Punkte Kontaktzeit Selbststudium
5 60 Stunden 90 Stunden
Lehrende(r) Prof. Dr. C. Rezk-Salama
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. C. Rezk-Salama
Änderungsdatum 30.07.2013
Christian Bettinger, 14. Dezember 2016