Zugriffspfad / Path

  1. Home
  2. STUDIUM · WE...
  3. Studieren mi...
  4. Barrierefreier Gebäudezugang

Hauptnavigation / Main Navigation

Barrierefreier Gebäudezugang


Durch die Umgestaltung des Außengeländes am Capus Schneidershof im Winter 2013/2014 hat sich die Situation dort deutlich verbessert. Im Prinzip sind alle Räume barrierefrei zu erreichen, einige Rampen sind jedoch etwas steiler und manche Fahrstühle etwas enger als die Norm. Näheres bei den Detailbeschreibungen.

Seit August 2014 steht Ihnen ein "Campus-Routenplaner" zur Verfügung der auch mit Smartphones und Standorterkennung arbeitet und Routen für Rollstuhlfahrer und Fußgänger bereit hält.

Bitte melden Sie sich bei uns, falls Sie den Studiengang Intermedia Design studieren wollen, da in diesem Fall unsererseits einige Vorbereitungen für einen barrierefreien Zugang zu allen Seminarräumen getroffen werden müssen.

Campus Schneidershof

Gebäudeplan Campus Schneidershof

Campusplan Trier Schneidershof

Detailansicht durch anklicken der Karte

Gebäude T:

Über eine 2013 erbaute Rampe unter den Säulen sind der für Lehrveranstaltungen und der für Sport genutzte Bereich barrierefrei zugänglich. Hier befindet sich auch eine Behindertentoilette. Das Fundbüro und das Hausmeisterbüro im ersten Stock sind nur über eine Treppe zu erreichen.

Gebäude X:

Im Jahr 2013 erbauter Container. Hauptsächlich vom Fachbereich Informatik genutzt. Alle Räume sind ebenderdig und barrierefrei zu erreichen.

Altbauten

Gebäude J, K, L, N, O Fachbereiche Wirtschaft und Informatik, Auslandsamt, Teile der Büros der Hochschulverwaltung, Büros und Seminarräume der beiden Fachbereiche.

Ein barrierefreier Eingang (mit einigen Parkplätzen) befindet sich zwischen den Gebäuden H und J. Der Zugang führt über eine Rampe mit  11% Steigung.

Von diesem Eingang sind alle Gebäude O,L (Informatik), K (Wirtschaft) und J (Hochschulverwaltung) über den langen Flur zu erreichen. Alle Gebäude mit Ausnahme des noch nicht renovierten Gebäudes O verfügen über einen modernen Lift mit 100 cm Türbreite, Kabine 100cm x 140cm, Tasten mit Blindenschriftbeschriftung, Spiegel und Stockwerksansage in alle Stockwerke. Behindertentoiletten befinden sich im Erdgeschoß des Gebäudes K und im Keller des Gebäudes L. Beide sind mit dem Lift im jeweiligen Gebäude zu erreichen. Ein Lift für das Gebäude O ist in Planung. Dass die Seminarräume und der PC-Pool im ersten Geschoß des Gebäudes O derzeit nicht barrierefrei zu erreichen sind, ist unproblematisch, da genügend barrierefrei zu errechende vergleichbare Räume vorhanden sind und Lehrveranstaltungen, die z.B. von Rollstuhlfahrern besucht werden in andere Räume gelegt werden können. Die Forschungslabore des Fachbereichs Informatik (Gebäude N) sind vom Flur aus nur über 6 Treppenstufen zu erreichen. Vom Freien aus sind sie über eine kleine, etwa 8 cm hohe Stufe zu erreichen.

Aufgrund einiger Treppen sind die Hörsäle von den Fachbereichsgebäuden barrierefrei nicht "indoor" zu erreichen. Man muss durch den oben beschriebenen Eingang ins Freie und über Haupteingang (Gebäude G) in das Hörsaalgebäude. Der Weg durchs Freie hat stellenweise eine Steigung von über 11%.

Eingang zu den Altbauten über die Rampe zwischen den Gebäuden H und J:



Rampe zwischen den Gebäuden J und K:



Rampe zwischen den Gebäuden L und O:



Hörsaalgebäude:

Gebäude F, G, H: Hörsäle, Aula, Rechenzentrum, Studierendensekretariat.

Gebäude G und H - Lift in Gebäude F - Hörsääle 1 bis 3 (überwiegend von den Fachbereichen Wirtschaft und Informatik benutzt), Aula (u.a. Klausuren), Rechenzentrum mit Rechnerräumen, Druckern, etc.

Durch den Haupteingang (Gebäude G). Von dort gerade aus zum Studierendensekretariat oder nach rechts zu den Hörsälen 1 und 2.

Zum Hörsaal 3 und zur Aula: Vom Eingang nach links hinten zum Lift (Tür 85 cm, Kabine 105 cm x140 cm, kein Spiegel, keine Stockerkansage, unterschiedliche Richtung bei den sich öffnenden Türen). Mit diesem Lift in den ersten Stock. Dort wieder zurück zur Aula. Den Hörsaal 3 erreicht man vom Eingang zur Aula durch einen Flur (vorbei an Büros).

Zum Rechenzentrum: Mit dem genannten Lift ein Stockerk nach unten. Dort ist alles barrierefrei erreichbar - teilweise mit flachen Rampen.

Die nächstgelegene Behindertentoilette befindet sich neben dem schon erwähnten Lift an der Grenze zum Mensagebäude, ist aber von letzterem direkt nur über eine Treppe zu erreichen. 

Eingang in das Hörsaalgebäude / Haupteingang der Hochschule Trier:



Weg vom Eingang zum Aufzug:



Weg vom Lift zum Hörsaal 3:



"Neu"bauten:

Gebäude A bis D und Maschinenhalle M, Ingenieur-Fachbereiche, Studiengang Architektur des FB Gestaltung, Bibliothek, Maschinenhalle.

Alle Gebäude sind nach entweder durch den Haupteingang oder durch Seiteneingänge barrierefrei erreichbar. Behindertenparkplatz vor dem Gebäude A. Großteils Automatiktüren. Alle Gebäude besitzen einen Lift (90cm Türbreite, Kabine 100cm x 140cm, Tasten mit Blindenschriftbeschriftung und Stockwerksansagen).

Behindertentoiletten in den Gebäuden A und D. Die Gebäude sind alle im ersten Stockwerk jeweils am Ende des Flurs. Alle Gebäude sind im ersten Stock miteinander verbunden.

Die Maschinenhalle ist ebenerdig und barrierefrei zu erreichen. Keine Behindertentoilette.

Aufgrund der derzeit laufenden Sanierungsarbeiten sind manche Zugänge temporär nicht nutzbar.

 

Mensagebäude:

Mensa, Cafeteria, Getränke- und Lebensmittelautomaten, Career-Service, Buchladen, Copy-Shop, diverse weitere kleine Shops.

Flache Rampe, Automatiktüren. Im Inneren ist einschließlich der Cafeteria alles ebenerdig und ohne Stufen zu erreichen. Behindertentoilette: Leider besitzt die Toilettenananlage der Mensa (hinter den Selbstbedienungsautomaten) keine Behindertentoilette. Die nächste Behindertentoilette ist neben dem schon unter dem Punkt "Hörsaalgebäude" genannten Lift. Von Speisesaal am Studierendenwerkbüro vorbei mit Treppenlift (Plattformlift, mit internationalem Schlüssel bedienbar) auf die nächste Halbetage. Dort am Asta vorbei und dann immer geradeaus bis zum Lift.  Über ein paar Treppenstufen ist die Toilette auch direkt vom Speiseaal aus zu erreichen.

Behindertentoilette rechts neben dem  Mensa-Haupteingang.

Weg vom Mensaeingang zum Haupteingang und weiter zu den Altbauten. Man beachte die Steigung auf dem Weg zu den Altbauten:

Die im zweiten Teil des Videos dargestellte Steigung wurde mittlerweile erheblich abgeflacht und ist dadurch deutlich besser zu bewältingen.

Gebäudeplan Standort Schneidershof:

https://www.fh-trier.de/typo3temp/pics/6b157f82c8.jpg

Detaillierte Beschreibung des Gebäudes im Führer PORTA libertas: http://portalibertas.de/objekte/trier/bildungseinrichtungen/fachhochschule-trier-campus-schneidershof

Ganz vielen Dank an Frau Angelika Lauer vom Club Aktiv e.V. für die detaillierte Vermessung!

Irminenfreihof

Studiengänge Modedesign und Intermedia Design, Essensausgabe, Cafeteria.

Gesamteinschätzung:
Nutzung des Gebäudes mit Sehbehinderung (Blinde), mit Begleitung.
Nutzung des Gebäudes mit Hörbehinderung (Taube) ohne Einschränkung.
Nutzung des Gebäudes als Rollstuhlfahrer bis auf kleinere Hilfeleistungen ohne Einschränkung. Medienraum derzeit (noch) nicht barrierefrei zugänglich.

Details:

Fast alle Räume des Gebäudes sind barrierefrei erreichbar. Ein Lift  mit 85 cm breitem Eingang mit Haltestellen auf allen Vollstockwerken befindet sich rechts vom Eingang. Die Liftkorbgröße ist 105x140 cm. Es hat einen Spiegel aber keine Stockwerksansage. Die Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoß nahe am Lift.

Der Multimdia-Arbeitsraum ist nur über einige (wenige) Treppenstufen einer Treppe mit Stahlrost zu erreichen. Bei Bedarf könnte eine der beiden parallelen Treppen durch eine Rampe zu ersetzt werden. Bitte melden Sie sich beim Fachbereich Design oder beim Beauftragten für Studierende mit Behinderung (Kontakt s. rechts), falls Sie Rollstuhlfarer sind und Sie sich gerne in diesen Studiengang einschreiben möchten

Verpflegung: Essensausgabe des Studierendenwerks Trier im Gebäude. Barrierefrei zu erreichen.

Detaillierte Beschreibung des Gebäudes im Führer PORTA libertas: portalibertas.de/objekte/trier/bildungseinrichtungen/fachhochschule-trier-standort-irminenfreihof_-gebaeude-q/

Ganz vielen Dank an Frau Angelika Lauer vom Club Aktiv e.V. für die detaillierte Vermessung!

 

Paulusplatz

Studiengänge Kommunikationsdesign und Innenarchitektur.

Gesamteinschätzung:

Nutzung des Gebäudes mit Sehbehinderung (Blinde), nur mit Begleitung
Nutzung des Gebäudes mit Hörbehinderung (Taube) ohne Einschränkung
Nutzung des Gebäudes als Rollstuhlfahrer nur mit Begleitung.

Details:

Der "Hintereingang" führt in ein Zwischengeschoß. Von dort gibt es einen Treppenlift (Plattformlift, mit internationalem Schlüssel bedienbar) hinab in das Untergeschoß. Die Zugänge zum Treppenlift sind oft zugestellt. Neben der "Talstation" des Treppenlifts ist ein kleiner Lift (90 cm Türe, 105cm x 140cm Kabine) ohne Spiegel und Stockwerkansage, der alle Stockwerke erschließt. Bis auf ein paar in Türmchen gelegene und über eine Sprechanlage erreichbare Fachbereichbüros sind alle Räume ebenerdig erreichbar.

Die nächste barrierefrei zu erreichende und gleichzeitig behindertengerechte Toilette ist neben dem "Hintereingang". Sie ist erreichbar, indem mit dem Lift in das Untergeschoß gefahren wird und dann mit dem Treppenlift die Halbetage mit der Toilette erreicht wird.

Verpflegung: Die nächste Essensausgabe des Studierendenwerks Trier befindet sich im Gebäude Irminenfreihof. Dieses ist vom Hintereingang relativ problemlos vor allem über Parkplätze und maximal 4 cm hohe Borsteinkanten mit 250m Wegstrecke zu erreichen.

Detaillierte Beschreibung des Gebäudes im Führer PORTA libertas: portalibertas.de/objekte/trier/bildungseinrichtungen/fachhochschule-trier-standort-paulusplatz_-gebaeude-s/

Ganz vielen Dank an Frau Angelika Lauer vom Club Aktiv e.V. für die detaillierte Vermessung!

 

Klaus-Helge Rieder, 11. März 2016

Ansprechpartner

 

Beauftragter der Hochschule Trier für die Belange Studierender mit Behinderung:
Prof. Dr. Helge Rieder
FB Wirtschaft

Link zu meiner:
Hochschul-Homepage

E-Mail:
Opens window for sending emailH.Rieder@hochschule-trier.de

Begrüßungsvideo: