Bridge - Kooperativ und grenzüberschreitend studieren in der Großregion

Zur offiziellen Projektseite

Das Anfang 2020 gestartete EU-Projekt „BRIDGE. Kooperativ und grenzüberschreitend studieren in der Großregion“ möchte  Mobilitätshemmnissen in der Großregion begegnen, indem es unter anderem kooperative Studiengänge anbietet, in denen die Hochschulen der Großregion mit Firmen aus angrenzenden Nachbarregionen kooperieren.

Unter der federführenden Leitung der htw saar arbeiten in BRIDGE die Hochschule Trier, die Universität Lothringen und ISEETECH in Frankreich, sowie die Haute École de la Province de Liège und die Haute École Robert Schuman in Belgien zusammen. Das EU-Programm Interreg V A-Großregion fördert das Projekt mit rund 1,1 Millionen Euro.

In Zusammenarbeit mit den am Projekt beteiligten Partnern und Unternehmen aus der Großregion möchte die Hochschule Trier im Bereich der Ingenieurwissenschaften einen praxisnahen als auch grenzüberschreitenden Studiengang aufbauen, einführen und evaluieren.

Interregionale Informationsveranstaltung am 09.11.2020

Jetzt anmelden!

Promotion de l‘enseignement supérieur transfrontalier en alternance et en formation continue dans la Grande Région

Vers la page officielle du projet

Kontakt

PROF. DR. DIRK BRECHTKEN

Beauftragter für Duale Studiengänge

Gebäude B | Raum 303
Schneidershof | 54293 Trier
Tel. +49 651 / 81 03 - 312

D.Brechtken(at)hochschule-trier.de

back-to-top nach oben