Hauptcampus

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Therapiewissenschaften)

Im Fachbereich Informatik (Fachrichtung Therapiewissenschaften) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für den Bereich der Therapiewissenschaften mit der Möglichkeit zur Promotion zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit fördert ab Juli 2021 für eine Laufzeit von 3 Jahren das wissenschaftliche Forschungskolleg „Immersive Extended Reality for Physical ActiviTy and Health (XR-PATH)“, welches gemeinsam von der Hochschule Trier und der Universität Trier getragen wird. In dem interdisziplinär ausgerichteten Forschungskolleg wird im Rahmen von sechs kooperierenden Promotionsprojekten an der wissenschaftlich fundierten Entwicklung von eXtended Reality (XR) Lösungen für das Gesundheitswesen gearbeitet. Es sollen wirksame Bewegungsübungen für Patient*innen mit Rückenschmerzen über eine Bewegungserfassung mit Biofeedback für ein immersives Augmented-Reality-System entwickelt werden. Zusätzlich sollen unterschiedliche visuelle Reize und Informationen interaktiv eingebunden werden.

Wir bieten Ihnen

  • eine anspruchsvolle Forschungstätigkeit in einem interdisziplinären Forschungsumfeld
  • Forschung und Entwicklung im Bereich digitaler Gesundheitstechnologien mit Virtual Reality und Augmented Reality
  • promotionsbegleitendes Qualifizierungs- und Mentoring-Programm
  • Initiierung und Betreuung studentischer Projekt- und Abschlussarbeiten
  • Mitwirkung in der Lehre

Einstellungsvoraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Gesundheitswissenschaften, Therapiewissenschaften, Physiotherapie, Bewegungswissenschaften, Sporttherapie oder angrenzenden Fachgebieten (Master, Diplom oder Äquivalent),
  • fundierte Kenntnisse in den Bereichen muskuloskelettale Diagnostik (insbesondere Kinematik), Biofeedback und Therapie bei Rückenschmerzen,
  • sehr gute Kenntnisse des sensomotorischen Systems und seinen Adaptationspotentialen,
  • Interesse an praxisorientierter, interdisziplinärer Zusammenarbeit,
  • strukturierte und selbstständige, wissenschaftliche Arbeitsweise,
  • gutes Ausdrucksvermögen, fließend Deutsch, sehr gute Englischkenntnisse.

Vorteilhaft sind zudem Erfahrungen in der Entwicklung, Vorbereitung, Organisation, Durchführung von experimentellen Untersuchungen und dem Datenmanagement/-Auswertung und Statistik.

Die Hochschule Trier fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Als familienfreundliche Hochschule stellt die Hochschule Trier ihren Beschäftigten einen Familienservice und einen Dual-Career-Service zur Verfügung.

Rückfragen stellen Sie bitte an den Projektleiter, Prof. Dr. Steffen Müller, E-Mail: stef.mueller(at)hochschule-trier.de

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 30.10.2021 an die Kanzlerin der Hochschule Trier, Schneidershof, 54293 Trier oder an bewerbung-personalabteilung(at)hochschule-trier.de

back-to-top nach oben