Hauptcampus

W2-Professur für das Lehrgebiet Lebensmittelwirtschaft, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie

Zum 01.09.2022 ist im Fachbereich Bauen + Leben am Hauptcampus in Trier in der Fachrichtung Lebensmitteltechnik folgende Stelle zu besetzen: W2-Professur für das Lehrgebiet Lebensmittelwirtschaft, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie

Zu den Aufgaben der Professur gehört die Übernahme von Lehraufgaben in der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung, strategisches, nachhaltiges Produktionsmanagement und Digitalisierung in der Lebensmittelwirtschaft für alle Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachrichtung. Dabei leiten Sie Studierende zum analytischen und selbstständigen Denken und motivieren durch einen starken Anwendungsbezug.

Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache werden erwartet. Für diese Stelle wird eine durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung verlangt. Zudem wird ein hohes Engagement in der anwendungsnahen Lehre und Forschung im Bereich der nationalen und internationalen Lebensmittelwirtschaft erwartet. Ferner wird die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Gremien der Selbstverwaltung und zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit allen Studienrichtungen des Fachbereichs Bauen + Leben erwartet. 

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die in einer praktischen Anwendung von Methoden, Theorien und Instrumenten der Unternehmensführung der Lebensmittelwirtschaft und des strategischen, nachhaltigen Produktionsmanagements ausgewiesen und in hohem Maße teamfähig ist.

Es werden einschlägige Führungserfahrungen in der Lebensmittelwirtschaft erwartet, mit vertieften Fachkenntnissen und nachgewiesenen Erfahrungen in den Bereichen Unternehmensführung, Marketing, Produktionsmanagement, Unternehmensgründung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Lebensmittelwirtschaft.

In mindestens einem der Bereiche Lehre oder Forschung ist eine klare Ausrichtung auf Unternehmensführung oder strategisches,nachhaltiges Produktionsmanagement von Vorteil.

Forschungserfahrungen sollten durch Publikationen, Vorträge oder Forschungsprojekte bestätigt werden.

Erfahrungen in nationalen und internationalen Gremien sind von Vorteil.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Hochschule Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen :

  1. ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre, der Wirtschaftswissenschaften, demWirtschaftsingenieurswesen oder Ingenieurswesen oder eines vergleichbaren Fachgebietes,
  2. pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrungen in der Lehre, Ausbildung oder entsprechende hochschuldidaktische Weiterbildung nachgewiesen wird,
  3. besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine qualifizierte Promotion nachgewiesen wird, und
  4. darüber hinaus besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen einschlägigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden dienstrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Prof. Dr.-Ing. Jens Voigt per E-Mail unter voigt(at)hochschule-trier.de zur Verfügung. 

Ihre Bewerbung mit aufschlussreichem Portfolio, tabellarischem Lebenslauf, Zeugnisabschriften, Nachweisen zur Berufstätigkeit und einer kurzen, aber aussagekräftigen Skizze zum Lehr- und Forschungsprofil senden Sie bitte bis zum 15.09.2021 an die

Präsidentin der Hochschule Trier, Postfach 1826, D-54208 Trier

Sowie online auf die gesicherte Plattform Seafile des virtuellen Campus Rheinland-Pfalz:
https://seafile.rlp.net/u/d/61d220d846d34656a81e/

back-to-top nach oben