Hauptcampus

Projektmitarbeiter*in GIS+ (EXIST) und PUSH.GR

Im Rahmen der Gründungsförderung an der Hochschule Trier werden aktuell zwei Forschungsprojekte bearbeitet.

Mit dem Förderprogramm EXIST hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine Förderlinie zur regionalen Vernetzung von Hochschulen aufgesetzt, mit der Idee, dass entscheidend für den Aufbau leistungsstarker Standorte für Hightech-Gründungen sowie einer nachhaltigen Gründungskultur die enge Vernetzung von Wissenschafts- und Forschungs­ein­richtungen mit regionalen sowie überregionalen Partnern*innen in der Wirtschaft, mit Finanzierungs­part­nern*innen und weiteren Gründungsakteuren ist. Im Rahmen dieser Förderlinie führt die Hochschule Trier das Forschungsprojekt „Gründungs- und Innovationsregion Südwest+ (GIS+)“ durch, das die Potenziale zu Hightech-Gründungen in der Hochschule weiter entwickeln soll und die relevanten Gründungsaktivitäten mit denen anderer Akteure in der Region Südwest und der Großregion vernetzen soll. Das Projekt hat eine Laufzeit vom 01.04.2020 bis 31.03.2024. Weiterhin führt die Hochschule Trier das Forschungsprojekt „PUSH.GR“ durch, welches innerhalb des Programms INTERREG V A-Großregion bearbeitet wird. Das Projekt PUSH.GR hat die Sensibilisierung von Studierenden für Unternehmertum zum Ziel und vernetzt Startups, Scaleups und KMU in der Großregion. Das Projekt hat eine Laufzeit vom 01.01.2019 bis 31.12.2022.

Im Rahmen dieser beiden Projekte sind an der Hochschule Trier zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Stelle als

Projektmitarbeiter*in (GIS+ EXIST)

mit 0,5 der tariflichen Arbeitszeit als Mutterschutz und Elternzeitvertretung,

sowie eine Stelle als

Projektmitarbeiter*in (PUSH.GR)

mit 0,25 der tariflichen Arbeitszeit als Mutterschutz und Elternzeitvertretung zu besetzen. Die Einstellung und Eingruppierung beider Stellen erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 11.

Die Stellen sind vorerst auf die Dauer des Mutterschutzes befristet. Eine Verlängerung für die Dauer der anschließenden Elternzeit wird angestrebt. Bewerbungen mit der Absicht, beide Stellen zusammen auszuüben, stehen wir positiv gegenüber. 

Mit den ausgeschriebenen Stellen sind folgende Aufgabenschwerpunkte in beiden Projekten (EXIST und PUSH.GR) verknüpft:

  • Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur Unterstützung bei der Generierung von Gründungsideen, bei der Gründungsvorbereitung sowie bei der Gründungsrealisierung
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Umsetzung von gründungsbezogenen Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Unterstützung des Berichtswesens, des Projektcontrollings, des Projektmonitorings und der Qualitätssicherung
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Implementierung von Marketingmaßnahmen und Gestaltung von Flyern und Einladungen, Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

Zusätzlich sind im Projekt EXIST folgende Aufgabenschwerpunkte verknüpft:

  • Umsetzung von operativen Maßnahmen im Rahmen des Projektes mit Fokus auf die EXIST-Förderprogramme rund um das Thema Gründung
  • Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen zur Sensibilisierung der hochschulinternen Zielgruppen für das Thema Gründung und im Speziellen im Bereich EXIST-Gründungsförderung

Zusätzlich sind im Projekt PUSH.GR folgende Aufgabenschwerpunkte verknüpft:

  • Unterstützung von Gründungsinteressierten beim Matching im internationalen Kontext
  • Scouting von Innovations- und Gründungsprojekten
  • Schnittstellenkoordination zu den Netzwerkpartnern*innen

Folgendes Anforderungsprofil ist in beiden Projekten (EXIST und PUSH.GR) gefordert:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise der Wirtschaftswissenschaften, der Naturwissenschaften oder der Ingenieurwissenschaften mit Zusatzqualifikation in den Wirtschafts- oder Kommunikationswissenschaften
  • Interesse an und Erfahrung in der akademischen Gründungsförderung, im Ideen- und/oder Innovationsmanagement sowie im Bereich EXIST-Förderprogramme
  • Hohe Affinität zu technischen oder naturwissenschaftlichen Themen
  • Interdisziplinäres Denken
  • selbstständige und flexible Arbeitsweise im Team, Kontaktfreudigkeit und Kommunikationsstärke, Organisationstalent, großes Engagement und Verantwortungsbewusstsein
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)

Zusätzlich sind im Projekt PUSH.GR Französischkenntnisse gewünscht.

Wir erwarten von Ihnen die Fähigkeit zur Eigeninitiative und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein.

Der Dienstort ist wahlweise am Hochschulstandort in Trier oder am Umwelt-Campus Birkenfeld. Für die Tätigkeit wird die regelmäßige Präsenz an allen Standorten der Hochschule vorausgesetzt.

Da an der Hochschule eine Erhöhung des Anteils der Frauen angestrebt wird, werden qualifizierte

Frauen ausdrücklich um Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Als familienfreundliche Hochschule bietet die Hochschule Trier neu eingestellten Beschäftigten die Möglichkeit zu Beratungen in unserem Familienservice und unserem Dual Career Service. 

Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Norbert Kuhn (E-Mail: n.kuhn@umwelt-campus.de, Tel. 06782-17-1131) oder Dietmar Bier (E-Mail: bier@hochschule-trier.de, Tel. 0651-8103-598).

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 07.03.2021 (Eingang) an die Kanzlerin der Hochschule Trier, Postfach 1826, 54208 Trier bzw. die Mail-Adresse:bewerbung-personalabteilung(at)hochschule-trier.de

 

back-to-top nach oben