Hauptcampus

Projektkoordinator*in a.i.m. rlp

An der Hochschule Trier ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Elternzeitvertretung mit 35% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum 28.01.2022 zu besetzen. Eine entsprechende Verlängerung wird angestrebt:

Projektkoordinatorin*in

Der Arbeitsort ist am Standort Schneidershof, in der Agentur für internationale Hochschul-Mobilität Rheinland-Pfalz (a.i.m. rlp).

Die Agentur für internationale Hochschul-Mobilität Rheinland-Pfalz ist eine Einrichtung des Landes und als Konsortium für die Beantragung und Durchführung von EU-Projekten für Hochschulen in RLP und dem Saarland zuständig. Zu den spezifischen Aufgaben gehören die Auswahl und Vergabe von Stipendien an qualifizierte Bewerber*innen sowie die Förderung länderübergreifender Kontakte zwischen Hochschulen und Unternehmen im europäischen Raum. Der a.i.m. rlp obliegt die komplette Projektabwicklung, von der Marketingstrategie über die Beratung potentieller Projektteilnehmender (Studierende, Hochschul- oder Unternehmenspersonal, incomings, outgoings), Vermittlung von Praktikumsplätzen, Evaluierung der Projektabläufe, Abwicklung der finanziellen Vorgänge, Berichterstattung gegenüber der NA DAAD, der EU-Kommission, dem MWG sowie den teilnehmenden Hochschulpartnern.

Aufgabenbereich:

  • projektbezogene Beratung von Studierenden, Graduierten, Hochschul- und Unternehmenspersonal
  • Abwicklung und Unterstützung bei der Organisation von projektinternen Abläufen
  • Pflege von Kontakten zu Unternehmen im europäischen Ausland
  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit und Werbung von Projektteilnehmenden
  • Unterstützung bei der Durchführung von Informationsveranstaltungen, auch über digitale Medien
  • Pflege des Internetauftritts

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einem stellenrelevanten Studiengang
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache, sowie professionelle Kommunikation in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Anwenderkenntnisse in MS-Office
  • Interkulturelle Kompetenzen, z.B. durch Auslandserfahrung
  • gute Kommunikationsfähigkeit, hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe TV-L 10.

Qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Hochschule Trier stellt ihren Beschäftigten einen Familienservice und einen Dual Career Service zur Verfügung.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Schneider per E-Mail (g.schneider(at)hochschule-trier.de) zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 30. November 2021 (Eingang der Bewerbung) an die Kanzlerin der Hochschule Trier, Schneidershof, 54293 Trier bzw. an bewerbung-personalabteilung(at)hochschule-trier.de

 

back-to-top nach oben