Hauptcampus

W2-Professur für das Lehrgebiet "Softwaretechnik"

Im Rahmen des weiteren Ausbaus ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Informatik folgende Stelle zu besetzen:

W2-Professur für das Fachgebiet "Softwaretechnik".

Wir suchen eine Person mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium der Informatik und mit ausgewiesenen Kenntnissen in der Konzeption und Implementierung komplexer Software-Systeme. Darüber hinaus erwarten wir fundierte Grundlagenkenntnisse zusammen mit eigener praktischer Erfahrung in der Realisierung von Softwareprojekten. Sie soll besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in mehreren der folgenden Gebiete nachweisen können:

  • Moderne Vorgehensmodelle für alle Entwicklungsphasen des Software Life Cycle
  • Anforderungsmanagement für komplexe Systeme
  • Architektur und Entwurf komplexer Software-Systeme, z.B. auf der Basis von Virtualisierung, Containern und Microservices
  • Programmierung im Großen, Enterprise Integration Patterns
  • Test und Verifikation komplexer Anwendungen
  • IT-Sicherheit in der Softwaretechnik
     
    Die zukünftige Stelleninhaberin oder der zukünftige Stelleninhaber soll das Fachgebiet in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Erwartet wird ferner die Bereitschaft zum Auf- und Ausbau von Forschungsaktivitäten sowie Engagement bei der Weiterentwicklung der Präsenz- und Fernstudiengänge des Fachbereichs Informatik. Wir bieten vier 6-semestrige Bachelor-Studiengänge, zwei 4-semestrige Master-Studiengänge sowie einen Master-Fernstudiengang im Bereich Informatik an. Wir erwarten die Bereitschaft zur Mitarbeit in allen genannten Studiengängen (u.a. in der Grundlagenausbildung), und dazu auch die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen zu anderen Gebieten als dem ausgeschriebenen Lehrgebiet durchzuführen. Wir gehen davon aus, dass die zukünftige Stelleninhaberin oder der zukünftige Stelleninhaber Lehrveranstaltungen in deutscher Sprache und bei Bedarf auch in englischer Sprache durchführt. Die Bereitschaft zur Beteiligung an der Selbstverwaltung setzen wir ebenfalls voraus.
     
    Die Hochschule Trier fördert Ihre Forschungsaktivitäten und bietet internationale und interdisziplinäre Kooperationsmöglichkeiten im Dreiländereck Luxemburg-Frankreich-Deutschland. Die praxisorientierte Ausbildung unserer Studierenden liegt uns ebenso am Herzen wie eine nachhaltige und teamorientierte Arbeitsumgebung. Allen Beschäftigten der Hochschule steht ein umfassendes Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten vielfältige Kinderbetreuungsangebote sowie Unterstützung und Beratung durch unseren Familienservice und unseren Dual Career Service an. Das Land Rheinland-Pfalz und die Hochschule Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.
     
    Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen mindestens
  1. ein erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad, oder ein Masterabschluss. Gleichwertig ist auch ein mit einem Diplomgrad erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule,
  2. pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrungen in der Lehre, Ausbildung oder entsprechende Weiterbildung nachgewiesen wird,
  3. besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine qualifizierte Promotion nachgewiesen wird, und
  4. besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden dienstrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Die Hochschule Trier strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Entsprechend freuen wir uns über Bewerbungen qualifizierter Frauen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Weitere allgemeine Informationen sind im Internet abrufbar unter http://www.informatik.hochschule-trier.de. Bewerbungen sind mit den vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang und die wissenschaftlichen Arbeiten, Skizze von Forschungsvorhaben im ausgeschriebenen Bereich) bis zum 06.06.2019  einzureichen an den

Präsidenten der Hochschule Trier
Postfach 18 26
54208 Trier

back-to-top nach oben