Umwelt-Campus Birkenfeld, Stellenangebot

Promotionsstelle (w/m) im Forschungskolleg iProcess

Das Forschungsthema lautet: Entwicklung alternativer Nährmedien und Analytik des Aufwuchsverhaltens für die Produktion von Proteasehemmern mit Pilzen

Im Rahmen des Forschungskollegs „Intelligente Prozessentwicklung – von der Modellierung bis zum Produkt (iProcess)“, bei dem die TU Kaiserslautern, die TH Bingen und die HS Trier zusammenarbeiten, soll überdurchschnittlich begabten FH-Absolventen/-innen aus Masterstudiengängen die Möglichkeit einer Promotion eröffnet werden. An der Hochschule Trier ist baldmöglichst im Fachbereich Umweltplanung / Umwelttechnik folgende Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / wissenschaftliche Mitarbeiter zu besetzen:

                                                                                                                                 Promotionsstelle (w/m) im Forschungskolleg iProcess

Das Forschungsthema lautet:Entwicklung alternativer Nährmedien und Analytik des Aufwuchsverhaltens für die Produktion von Proteasehemmern mit Pilzen

Die Promotionsprüfung erfolgt an der TU Kaiserslautern. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr, mit der Option einer Verlängerung um 2 Jahre, befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das Aufgabengebiet umfasst die aktive Mitarbeit an den Forschungsarbeiten im Forschungskolleg „iProcess“ sowie die Teilnahme an den Pflichtmodulen des Forschungskollegs und die Anfertigung einer Dissertation. Zu den konkreten Aufgaben gehören:

- Betreuung eines F&E-Projekts und die eigenständige Durchführung der im F&E-Projekt definierten Arbeitspakete bzw. Aufgaben
- Erstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen
- Aktive Teilnahme an Fachkonferenzen
- Aktive Mitarbeit im Innovationslabor des Fachbereichs
- Unterstützung der Professoren/-innen bei der Betreuung von Abschlussarbeiten von Bachelor- und Master-Studierenden

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches (Fach-)Hochschulstudium (z.B. M. Eng. oder M. Sc.) im Bereich Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Bioingenieurwesen, Maschinenbau oder verwandter Studiengänge mit überdurchschnittlicher Leistung.

Dienstort ist der Hochschulstandort Birkenfeld / Neubrücke.
Allen Beschäftigten der Hochschule steht ein umfassendes Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Als zertifizierte familienfreundliche Hochschule bieten wir vielfältige Kinderbetreuungsangebote sowie Unterstützung und Beratung durch unseren Familienservice und unseren Dual Career Service. Da an der Hochschule eine Erhöhung des Anteils der Frauen angestrebt wird, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr.-Ing. U. Bröckel (Tel.: 06782 / 17-1503, E-mail: u.broeckel(at)umwelt-campus.de) zur Verfügung.

Aus Kostengründen kann eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht erfolgen. Es sollen daher keine Originale sowie Schnellhefter, Sichthüllen etc. eingereicht werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schriftlich bzw. in elektronischer Form (zusammenhängendes PDF Dokument) bis spätestens 31.01.2019 an:

bewerbungen(at)umwelt-campus.de   Betreff: wissenschaftl. Mitarbeiter/in „Alternative Nähr-
                                                                                medien / Analytik Aufwuchsverhalten“

oder per Post an:                                 Hochschule Trier
                                                                   Umwelt-Campus Birkenfeld
                                                                   Postfach 13 80
                                                                   55761 Birkenfeld

back-to-top nach oben