Campus Gestaltung

Prof. Bulanda-Pantalacci erhält Ehrenmedaille der Kunsthochschule Krakau

Fotograf: Dr. Hab Slawomir Biernat, ASP Krakau

Prof. Anna Bulanda-Pantalacci wurde mit der renommierten Medaille der Jan Matejko Academy of Fine Arts in Krakau für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet innovativer Bildungsmethoden und kreativer Pädagogik im internationalen wie interdisziplinären Kontext, sowie für ihre besonderen Verdienste zur Förderung der Wissenschaft, der polnischen und europäischen Kultur ausgezeichnet.

In einer feierlichen Zeremonie am 15. November wurde an der Jan-Matejko-Akademy of Fine Arts in Krakau die Ehrenmedaille an Prof. Anna Bulanda-Pantalacci verliehen. Sie hat an der Fakultät für Grafik der 200 Jahre alten polnischen Kunstakademie studiert und ist seit über 20 Jahren Professorin für Design am Campus Gestaltung.

Der Senat der Akademie der Bildenden Künste unter der Leitung von Prof. Jan Pamula und dem Dekan der Bildhauerei, Prof. Ewa Janus, begründet die Auszeichnung mit folgenden Worten:
„Wir sind stolz auf die Leistungen von Professorin Bulanda-Pantalacci, die hier, an der Krakauer Kunstakademie, ihren künstlerischen Weg begonnen hat und diese Beziehungen weiterhin kreativ pflegt. Wir sind stolz auf sie als eine Person, die über eine hohe internationale Autorität verfügt und insbesondere auf dem Gebiet der Verbreitung von Bildung und Kultur eine effektive internationale Zusammenarbeit zwischen Hochschulen in den letzten Jahren geschaffen hat. Seit vielen Jahren trägt sie zum Renomme der Akademie bei, indem sie durch ihre internationalen, interdisziplinären Projekte zugunsten der transnationalen Bildung und Forschung die Zusammenarbeit mit polnischen und europäischen Universitäten fördert. Dank dem außerordentlich organisatorischen und pädagogischen Talent von Professor Bulanda-Pantalacci entstand im Jahr 2008  eine "mobile grenzüberschreitende Universität", in der auch die Jan Matejko Academy of Fine Arts Krakau einen wichtigen Platz eingenommen. Frau Bulanda-Pantalacci hat so neue Wege und Formen der Kommunikation zwischen polnischen und ausländischen akademischen Kreisen etabliert."

Professorin Anna Bulanda-Pantalacci führt seit vielen Jahren intensive internationale Bildungsaktivitäten zur Förderung der europäischen Kunst und Kultur in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus europäischen Universitäten (vor allem in Polen, Luxemburg, Frankreich, Belgien, Irland,) Durch ihre Initiative und Gründung von zwei Instituten für transnationale Weiterbildung und Forschung („Intrare“ an der Hochschule Trier und „Moving Laboratory“ an der Universität Luxembourg) ist die Nachhaltigkeit der internationalen Zusammenarbeit mit zahlreichen Universitäten auf diesem Gebiet gesichert.

Über die Jan Matejko Akademie der Bildenden Künste in Krakau:
Die Jan Matejko Academy of Fine Arts in Krakau ist die älteste Kunsthochschule Polens. Sie wurde 1818 gegründet und bestand zu Beginn als Zeichen- und Malschule innerhalb der Literaturabteilung der Jagiellonen-Universität (gegründet 1364). Nachdem sie 1873 zu einer eigenständigen Einheit wurde, erhielt sie den Namen School of Fine Arts und ihr damaliger Direktor war ein bedeutender polnischer Historienmaler, Jan Matejko (1838-1893), der heutige Schirmherr der Akademie. Die Jan Matejko Akademie der Bildenden Künste in Krakau unterrichtet seit 180 Jahren Künstler, darunter Maler, Bildhauer, Grafik-, Innenausstattungs- und Industriedesigner, Bühnenbildner und Kunstkonservatoren von hohem Rang und trägt so wesentlich zur Schaffung der polnischen Kultur und ihrer Förderung in der ganzen Welt bei, wo immer ihre zahlreichen Absolventen oder Lehrer und ihre Arbeit hinreichen.

Fotograf: Dr. Hab Slawomir Biernat, ASP Krakau
Fotograf: Dr. Hab Slawomir Biernat, ASP Krakau
back-to-top nach oben