Hauptcampus

Eröffnung des Therapiewissenschaftlichen Test- und Trainingszentrums an der Hochschule Trier

Prof. Dr. Dorit Schumann bei der physikalischen isokinetischen Kraftmessung; angeleitet von Prof. Dr. Steffen Müller (Mitte) und Prof. Dr. Sven Karstens (re)

Seit 2014 sind die Therapiewissenschaften als Fachrichtung im wissenschaftlichen Portfolio der Hochschule, im Fachbereich Informatik, etabliert.

Am 23.09.2019 wurde das Therapiewissenschaftliche Test- und Trainingszentrum mit einer Vielzahl von nationalen und internationalen Gästen eröffnet. Prof. Dr. Steffen Müller (Therapiewissenschaften) betonte:  „Das Zentrum bildet zukünftig die Basis für angewandte und forschungsbasierte Lehre in den therapiewissenschaftlichen Studiengängen sowie die Grundlage für die Durchführung von empirischen Forschungsprojekten. Dies soll in einer engen interdisziplinären Zusammenarbeit erfolgen und den Transfer in die betriebliche Gesundheitsförderung ermöglichen.“ Bewegung, Gesundheit und Digitalisierung sind die Forschungsschwerpunkte der Therapiewissenschaften, die mittlerweile 350 Studierende umfassen – 80 Erstsemesterstudierende beginnen nächste Woche ihr Studium.

Prof. Dr. Dorit Schumann, Präsidentin der Hochschule Trier, würdigte in ihrem Grußwort den bedeutenden Praxisbezug und damit den Wissenstransfer in die Region. Aber auch für international Studierende wird mit solchen Kompetenzzentren die Attraktivität erhöht, an einem Gesundheitscampus das Studium zu absolvieren.

Nach der offiziellen Eröffnung gab es ein Fachsymposium mit internationalen Referenten aus der Schweiz und Norwegen zu Themen „Evidenzbasierte Prävention und Therapie“.

 

 

back-to-top nach oben