Wirtschaftsinformatik Dual (B.Sc.)

In Abstimmung mit der Industrie- und Handelskammer Trier bietet der Fachbereich Wirtschaft den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik in dualer Form an.

Das duale Wirtschaftsstudium kombiniert eine Berufsausbildung im IT-Bereich mit einer akademischen Ausbildung im Fach Wirtschaftsinformatik, so dass innerhalb von vier Jahren sowohl ein Berufsabschluss im IT-Bereich als auch ein akademischer Abschluss erworben wird.

Vorteile für Unternehmen und Studierende

Für Unternehmen besitzt das duale Studium die Chance, besonders motivierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen, die mehr als eine klassische kaufmännische Ausbildung anstreben. Studierenden bietet das duale Studium die Möglichkeit, Theorie und Praxis anschaulich zu verbinden, zwei Abschlüsse zu erwerben und im Studium Geld zu verdienen.

Bewerben können sich alle Interessenten mit einer Hochschulzugangsberechtigung, die einen Ausbildungsvertrag mit einem Kooperationsunternehmen für die Studienzeit besitzen. Unternehmen können an die Hochschule herantreten, um einen Kooperationsvertrag abzuschließen.

Weitere Informtionen

Berufstätigkeit

Wirtschaftsinformatiker/innen arbeiten an der Schnittstelle zwischen Menschen und Maschinen. Sie müssen Anwenderwünsche - von Vorgesetzten wie von Kunden - verstehen und diese in Informationssysteme umsetzten. Der Einsatz des Wirtschaftsinformatikers findet in verschiedenen Branchen und Unternehmensbereichen statt, das Berufsfeld im Fach Wirtschaftsinformatik ist sehr weit gefächert. Die interdisziplinäre Ausrichtung dieses Studiengangs und die damit verbundene Abdeckung eines breiten fachlichen Aufgabenspektrums sichern den Absolventen langfristig sehr gute Chancen auf dem IT-Arbeitsmarkt.

Konkret bereitet der Studiengang auf folgende Berufsfelder vor:

  • Planung (Modellierung) und Realisierung kommerzieller Informationssysteme
  • Anpassung von Standardsoftware wie z.B. ERP-Systeme, Content Management-Systeme, Datenbanksysteme an konkrete Aufgabenstellungen
  • Beratung von Kunden, Umsetzung von Anwenderbedürfnissen in IT-Strategien
  • Unterstützung klassischer betriebswirtschaftlicher Anwendungsbereiche wie Rechnungswesen, Marketing, Personalwesen, etc.
  • Übernahme von Führungsaufgaben in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie im Mittleren Management

Mögliche Arbeitgeber nach dem Studium

  • Software-Firmen, vom Weltkonzern über mittelständische Unternehmen bis zum Start-Up
  • Unternehmen aller Branchen, in denen der betriebliche Informationsverarbeitung ein hoher Stellenwert zukommt
  • IT-Dienstleister, Werbeagenturen, Internet-Firmen     
Aufbau des Studiums

Im ersten Jahr steht die praktische Ausbildung im Betrieb im Vordergrund, die durch die theoretische Ausbildung an der Berufsschule ergänzt wird.

Mit dem zweiten Jahr beginnt die Studienphase an der Hochschule Trier. Dual Studierende besuchen während der Vorlesungszeiten die Lehrveranstaltungen des Wirtschaftsinformatikstudiums, während die betriebliche Ausbildung in der vorlesungsfreien Zeit erfolgt.

Die Praxisphase findet im vierten Semester im Ausbildungsbetrieb statt und endet mit Beendigung des dritten Jahres mit der Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Im vierten Jahr üben die Studierenden während der vorlesungsfreien Zeit im Unternehmen ihren Beruf im IT-Bereich aus, besuchen in den Vorlesungszeiten wieder die Lehrveranstaltungen des Studiengangs.

Abschluss

Während des dualen Studiums wird ein Abschluss im IT-Bereich erworben sowie ein "Bachelor of Science" und berechtigt zu einem weiterführenden Masterstudium.

Kooperationspartner

Für ein duales Studium muss ein Kooperationsvertrag zwischen dem gewählten Unternehmen und der Hochschule Trier bestehen.

Unternehmen, die Interesse an einer Kooperation im Rahmen des Studienprogramms für dual Studierende mit dem Fachbereich Wirtschaft haben, treten bitte mit dem Studiengangleiter in Kontakt.

Einschreibung und Bewerbung

Interessierte Studierende bewerben sich bei einem Unternehmen für einen Ausbildungsplatz. Das Unternehmen vereinbart einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule Trier. Nach Abschluss des Ausbildungsvertrags werden die Studierenden der Hochschule Trier gemeldet.

Kontakt und Beratung

Bei allgemeinen Fragen rund um Studium am Fachbereich Wirtschaft nehmen Sie gerne Kontakt mit unserer Studienberatung innerhalb des Fachbereichs auf.

Allgemeine Fragen zur Bewerbung, Zulassung und Einschreibung beantwortet der Studienservice der Hochschule Trier.

Auf einen Blick

  • Ziel: fundierte akademische und informationstechnische Ausbildung in den Kernbereichen der Betriebswirtschaftslehre und Informatik
  • Studienbeginn: i.d.R im Wintersemester (Oktober), ggf. auch im Sommer (März)
  • Abschluss: Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik
  • Regelstudienzeit: 6 Semester (180 ECTS) und zzgl. Praxisjahr im Unternehmen vorweg
  • Voraussetzungen: allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder besonderer Zugang für beruflich Qualifizierte; Ausbildungsvertrag im kaufmännischen Beruf bei einem kooperierenden Unternehmen; praktische Vorbildung wird durch die Praxisphase im Ausbildungsbetrieb abgegolten
  • Zulassung: zulassungsfrei
  • Studiengebühren: Keine, aber Studierendenbeitrag (inklusive Semesterticket)

JETZT BEWERBEN!

Prof. Dr. Helge Rieder
Prof. Dr. Helge Rieder
Studiengangsleiter FB Wirtschaft - Wirtschaftsinformatik

Kontakt

+49 651 8103-330
+49 651 8103-416

Standort

Schneidershof | Gebäude K | Raum 105