Wirtschafts­ingenieur­­wesen (M.Eng.)

Sie haben ein Bachelorstudium des Wirtschaftsingenieurwesens oder des Maschinenbaus mit wirtschaftliche Zusatzfächern erfolgreich abgeschlossen? Sie möchten sich gerne wissenschaftlich tiefergehend mit Maschinenbau und Wirtschaft beschäftigen, weil Sie dieses für ihre Karriere in der Industrie benötigen oder weil Sie gerne promovieren möchten...?

Dann sollten Sie sich den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen näher ansehen. Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen setzt sowohl Maschinenbau- als auch Wirtschaftskenntnisse voraus (konsekutiv). Er ist für qualifizierte Studierende mit einem ausgeprägten Interesse am produktionsorientierten Management von Industriebetrieben geschaffen.

Auf einen Blick

  • Studienbeginn:
    zum Wintersemester oder Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester (120 ECTS)
  • Zulassungsbeschränkung (N.C.): 2,5 oder besser(2,6 bis 2,8 Auswahlgespräche)
  • Standort: Hauptcampus
  • Studienform: Master-Studiengang
  • Voraussetzungen: Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium mit der Gesamtnote "gut“; Hochschulabschluss aus dem Studiengang Maschinebau oder verwandter Studiengänge
  • Studiengebühr: keine

JETZT BEWERBEN

Ausführliche Informationen

Der Studiengang

hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern. Er ist eng mit dem Masterstudiengang Maschinenbau verzahnt. Knapp 70% der Inhalte decken sich mit dem Masterstudiengang Maschinenbau, gut 30% Wirtschaft werden in abgestimmter Form eingefügt. Diese integrierte Vorgehensweise hat sich bewährt.

In den angewandt-wissenschaftlichen Projektarbeiten sind besonders Ihre eigenständigen Ideen gefragt. Hier wird Kreativität bei der Gestaltung von Lösungsvorschlägen gefordert.  Ihre Management - Kompetenz wird z.B. durch die Module „Master-WI-Seminar“ und „Wettbewerb und Innovation“ vertieft. Hier
erarbeiten Sie angewandt-wissenschaftliche Lösungen auf der Grundlage von Sekundär- und Primärforschung unter Einbeziehung wissenschaftlicher Bibliotheken, referieren ihre Ergebnisse und analysieren Wettbewerbssituationen und unternehmerische Fragestellungen.
In der „Masterarbeit“ ist die Entwicklung und Anwendung eigenständiger Ideen erneut unter Beweis zu stellen. Sie kann anwendungs- oder forschungsorientiert sein.

Abschluss

Nach einer bestandenen Abschlussprüfung im Masterstudiengang Maschinenbau & Fahrzeugtechnik wird von der Hochschule Trier der akademische Grad "Master of Engineering" verliehen.

Dieser Abschluss qualifiziert Sie  somit für die Ausübung anspruchsvoller Tätigkeiten in Wirtschaft und Forschung, erlaubt den Zugang zum Höheren Dienst im öffentlichen Dienst der Bundesrepublik Deutschland und führt Sie je nach Neigung zur Promotionsreife.
Der Bachelorstudiengang wie auch der Masterstudiengang wurden durch die unabhängige Agentur AQAS akkreditiert.

Die Berufsaussichten

Der Masterstudiengang Wirtschaftingenieurwesen zielt auf die Tätigkeit in der Industrie im gehobenen Managementbereich. Er legt die Grundlage für eine jahrzehntelange Karriere in den unterschiedlichsten Unternehmen. Ganz wichtig ist uns aber, dass Sie eine gute und klare Kompetenz in Maschinenbau besitzen, denn Sie sind zuerst Ingenieur bzw. Ingenieurin.

Bewerbungen und Einschreibung

Die Einschreibung ist grundsätzlich zum Wintersemester über unser Online-Portal www.hochschule-trier.de/go/bewerbung möglich.
Interessenten, die gerne im Sommersemester beginnen würden, können sich auch in das laufende 2. Semester einschreiben. Es ist sinnvoll, sich dazu beraten zu lassen. (E-Mail: u.zimmermann(at)hochschule-trier.de).

Bewerberportal

Zulassungs­voraus­setzungen
  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium mit Note 2,5 oder besser
  • erfolgreiche Auswahlgespräche bei einem Bachelor-Abschluss zwischen 2,6 und 2,8
Kontakt und Beratung

Persönliche Beratung und Informationen zum Studieninhalt
erhalten Sie vom Studiengangleiter Prof. Dr. Uwe Zimmermann.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Studienberatung des FBTechnik.

Informationen zu Bewerbung, Immatrikulation, Prüfungsverwaltung, Studiengangwechsel, Erstellung und Ausgabe von Zeugnissen, Exmatrikulation:
Der Studienservice vereint die Aufgaben desStudierendensekretariats, des Prüfungsamtes sowie der allgemeinen Studienberatung.

Labore / Übungen / Projekte

Je nach Studiengang als Pflicht- oder Wahlpflichtmodule oder Projekte möglich.

  • Verbrennungsmotoren II
  • OGKB- Technischess Messen
  •  LAP- Fertigungstechnik II
  • Berufspädagogik
  • WI-Seminar
  • Biomechanik-Labor
  • Freiwillige Zusatzqualifikationen
    • ProTron
    • Motorentechniklabor
    • Stömungstechnik
    • Schweißtechnik
    • Lasertechnik
    • Optische Messtechnik
    • Gerätebau
Prof. Dr. Armin Wittmann
Prof. Dr. Armin Wittmann
Studiengangsleiter FB Technik - Wirtschaftsingenieurwesen

Kontakt

+49 651 8103-381

Standort

Schneidershof | Gebäude A | Raum 207