Maschinenbau (M.Eng.)

Der wissenschaftlich ausgerichtete Masterstudiengang bietet besonders qualifizierten Absolventen die Möglichkeit, ein viersemestriges Masterstudium anzuschließen. In forschungsbezogenen Projekten werden die Fähigkeiten zur Selbstorganisation und die Teamfähigkeit gefördert. Zusätzlich sind unsere Absolventen auch für den höheren Dienst qualifiziert.

Auf einen Blick

  • Studienbeginn:
    zum Wintersemester oder Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester (120 ECTS)
  • Zulassungsbeschränkung (N.C.): 2,5 oder besser (2,6 bis 2,8 Auswahlgespräche)
  • Standort: Hauptcampus
  • Studienform: Master-Studiengang
  • Voraussetzungen: Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium mit der Gesamtnote "gut“; Hochschulabschluss aus dem Studiengang Maschinebau oder verwandter Studiengänge
  • Vertiefungsrichtungen: Allgemeiner Maschinenbau / Fahrzeugtechnik
  • Studiengebühr: keine

JETZT BEWERBEN

Ausführliche Informationen

Der Studiengang

hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern. Er baut auf den Abschluss eines technisch geprägten Bachelor- oder Diplomstudiums auf.
Praxisprojekte und Abschlussarbeiten werden in Kooperation mit regionalen und überregionalen Unternehmen durchgeführt, mit denen auch Kooperationen in Forschung und Entwicklung bestehen.

Auch hier besteht die Wahlmöglichkeit zwischen den beiden Vertiefungsrichtungen„Allgemeiner Maschinenbau“ (AMB) und „Fahrzeugtechnik“ (FZT), in denen dann eine spezifische, vor allem wissenschaftliche Weiterbildung erfolgt.

Vertiefungsrichtungen

Vertiefungsrichtung Allgemeiner Maschinenbau
Diese Studienrichtung vermittelt vor allem eine Ausbildung in den „klassischen“ Maschinenbaufächern, Konstruktionslehre mit CAD, Technische Mechanik, Maschinenelemente, physikalische Anwendungen und Fertigungstechnik.

Darauf setzen schwerpunktbezogene Anwendungsfächer wie Kraft- und Arbeitsmaschinen, CAD-CAM Labor und Werkzeugmaschinen auf. Damit entsteht
ein breites und rundes Profil, sodass der hier ausgebildete Ingenieur bzw. die hier ausgebildete Ingenieurin sich schnell in den verschiedenen Bereichen der industriellen Praxis einarbeiten und dort erfolgreich wirken kann.

Vertiefungrichtung Fahrzeugtechnik
Grundlage sind wieder die „klassischen“ Maschinenbaufächer. Gegenstand der Studienrichtung „Fahrzeugtechnik“ sind die Konstruktion, die Fertigung, der Betrieb und die Wartung von Personenkraftwagen, Nutzfahrzeugen und Schienenfahrzeugen. Einzelfächer beschäftigen sich mit der Gestaltung, dem Antrieb, der
elektronischen und mechanischen Steuerung, dem Fahrgestell und den Aufbauten.

Zur Studienrichtung gehören auch Fragen der Verkehrssicherheit, der Umweltverträglichkeit und der gesetzlichen Bau- und Betriebsvorschriften.

Abschluss

Nach einer bestandenen Abschlussprüfung im Masterstudiengang Maschinenbau & Fahrzeugtechnik wird von der Hochschule Trier der akademische Grad "Master of Engineering" verliehen.

Dieser Abschluss qualifiziert Sie  somit für die Ausübung anspruchsvoller Tätigkeiten in Wirtschaft und Forschung, erlaubt den Zugang zum Höheren Dienst im öffentlichen Dienst der Bundesrepublik Deutschland und führt Sie je nach Neigung zur Promotionsreife.
Der Bachelorstudiengang wie auch der Masterstudiengang wurden durch die unabhängige Agentur AQAS akkreditiert.

Die Berufsaussichten

für Studierende des Maschinenbaus sind aktuell so rosig wie selten: der Bedarf der Industrie an Absolventen kann kaum gedeckt werden, so dass derzeit die wenigsten Absolventen Probleme haben, ihren Traumjob zu finden. Und eben die bereits beschriebene Vielseitigkeit der Maschinenbauer sorgt dafür, dass sie bei einer Stagnation des einen Industriezweigs flexibel in einem anderen eine Anstellung suchen können.

Bewerbungen und Einschreibung

Die Einschreibung ist grundsätzlich zum Wintersemester über unser Online-Portal www.hochschule-trier.de/go/bewerbung möglich.
Interessenten, die gerne im Sommersemester beginnen würden, können sich auch in das laufende 2. Semester einschreiben. Es ist sinnvoll, sich dazu beraten zu lassen. (E-Mail: u.zimmermann(at)hochschule-trier.de).

Bewerberportal

Zulassungs­voraus­setzungen
  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium mit Note 2,5 oder besser
  • erfolgreiche Auswahlgespräche bei einem Bachelor-Abschluss zwischen 2,6 und 2,8
Kontakt und Beratung

Persönliche Beratung und Informationen zum Studieninhalt
erhalten Sie vom Studiengangleiter Prof. Dr. Uwe Zimmermann.

Weitere Informationen finden Sie auf der SeiteStudienberatung des FBTechnik.

Informationen zu Bewerbung, Immatrikulation, Prüfungsverwaltung, Studiengangwechsel, Erstellung und Ausgabe von Zeugnissen, Exmatrikulation:
Der Studienservice vereint die Aufgaben des Studierendensekretariats, des Prüfungsamtes sowie der allgemeinen Studienberatung.

Labore / Übungen / Projekte

Je nach Studiengang als Pflicht- oder Wahlpflichtmodule oder Projekte möglich.

  •     Verbrennungsmotoren II
  •     OGKB- Technischess Messen
  •    LAP- Fertigungstechnik II
  •    Berufspädagogik
  •     Freiwillige Zusatzqualifikationen
    •         ProTron
    •         Motorentechniklabor
    •         Stömungstechnik
    •         Schweißtechnik
    •         Lasertechnik
    •        Optische Messtechnik
    •        Gerätebau

Kontakt und Beratung

Prof. Dr. Uwe Zimmermann
Studiengangsleiter FB Technik - Maschinenbau TR

Kontakt

+49 651 8103-385
+49 651 8103-377

Standort

Schneidershof | Gebäude A | Raum 104