evoDash

Problemstellung

Leichtbau und Einsparen von Ressourcen sind Leitziele des proTRon EVOLUTION. Das Projekt evoDash beschäftigt sich mit der Frage wie durch Software ein Mehrwert für die Insassen geschaffen werden kann. Das Einbinden der digitalen Endgeräte der Insassen und die Kopplung mit dem Fahrzeug leichtgewichtige, aber effektive Begeisterungsmerkmale. Im initialen Projekt zur Infotainment-Plattform evoDash ging es um den Entwurf und die Implementierung einer App-Infrastruktur für Folgearbeiten aus der Informatik.

Methode

In Vorbereitung auf die Implementierung wurde durch die Projektgruppe während der Definitionsphase intensiv in Form von Brainstormings und Interviews mit der Teamleitung des Team proTRon zusammengearbeitet. Das Resultat waren Zieldefinition, Kontextbetrachtung, Use-Case-Analyse und ein ordentliches Lastenheft. Während der Entwurfsphase wurde ein besonderer Fokus auf Benutzbarkeitsaspekte von User Interface Design in Verbindung mit der Situierung im Fahrzeug und der Bedienung durch den Fahrer gelegt. Dabei wurde auch insbesondere das bestehende Corporate Design des Team proTRon und des proTRon EVOLUTION in das Design der Applikation mit einbezogen.

Ergebnis

Entstanden ist in diesem Projekt ein medienwirksamer Prototype einer Infotainment-Plattform, welcher für sich anschließende Projektarbeiten aus der Informatik die Basis bildet. Das Dashboard stellt alle rechtlich notwendigen Informationen als Spiegel des Kombiinstruments dar und bietet darüber hinaus bereits Platz für Navigation, Medien, Klimakontrolle und einen speziellen Bereich für Funktionen in Bezug auf Nachhaltigkeit oder Mobilität der Zukunft. Testfahrten des Fahrsimulators der Hochschule können synchronisiert in der Infotainment-Applikation abgespielt werden.

Im Nachgang wurde zu diesem Projekt ein internationales Papier auf der Konferenz "Transdisciplinary Engineering 2020" veröffentlicht:

Georg Rock, Lucas Küntzer, Marcel Schwarzenbarth, Jonas Reetz, Sascha Reinshagen, Daniel Siladjev and Damir Zinn: evoDash – a software development platform for the student-driven vehicle development project proTRon EVOLUTION, Session: 2/90, 2020

Ein Use-Case Diagramm (UML 2) zum Infotainment-System evoDash.
Ein erster Wireframe-Entwurf für das User Interface des Infotainment-Systems evoDash.
Erste Designentwürfe angelehnt an die Corporate Identity des proTRon EVOLUTION.
Der Fahrsimulator der Hochschule Trier, welche zur Aufzeichnung von Testdaten diente.
Das Dashboard des Infotainment-Systems evoDash, hier mit Klimakontrolle.
Der Stand der Projektgruppe während des "Rolling Chassis"-Events des proTRon EVOLUTION. Auf dem TV läuft die Simulatorfahrt. Das Tablet zeigt das entsprechend synchronisierte und interaktive evoDash-Dashboard an.
Prof. Dr. Georg Rock
Prof. Dr. Georg Rock
Professor FB Informatik

Kontakt

+49 651 8103-596
+49 651 8103-454

Standort

Schneidershof | Gebäude O | Raum 206

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per E-Mail
Nick Baldig, B.Sc.
Assistent FB Informatik

Standort

Schneidershof | Gebäude O | Raum 1
back-to-top nach oben