Fachrichtung Maschinenbau

Entwurf eines Infotainmentsystems

Mock-Ups für eine nachhaltige und informationssichere Infotainmentplattform mit Android-Prototyp

Obwohl der proTRon EVOLUTION als Leichtbaufahrzeug was Komfort betrifft eher spartanisch eingerichtet ist, soll das Projektfahrzeug natürlich auch mit der Zeit gehen, was Informationstechnologien angeht. Als Versuchsplattform erlaubt der proTRon EVOLUTION neue Wege zu gehen im Bereich der Infotainmentsysteme. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist das Ziel ist dabei so wenig „tote Hardware“ wie möglich zu erzeuge. Also Hardware, die auch außerhalb der Nutzung des Fahrzeugs an dieses gebunden ist. Stattdessen beinhaltet unsere Vision die Nutzung moderner, mobiler Endgeräte, welche bei Bedarf an das Fahrzeug angedockt werden können. Die Herausforderungen bei solch einen Vorhaben umfassen Informationssicherheit, Nutzungssicherheit, Zuverlässigkeit und natürlich Benutzbarkeit.

Aktuell befasst sich ein Projekt mit der Softwarearchitektur des Infotainment-Systems, einem dazugehörigen Android-Prototypen und der Gestaltung und Überprüfung einer benutzerfreundlichen, grafischen Oberfläche. Als Teil dieses Projektes entstehen sogenannte Mock-Ups, also erste Entwürfe der Nutzeroberfläche auf „Papier“, wovon wir eines hier vorstellen wollten. Innovative Aspekte der Nachhaltigkeit, Benutzbarkeit und Fahrerassistenz stehen dabei im Fokus.

Ihr könnt uns auch gerne auf Facebook liken und teilen, um Details zu unsem Projekt auch über die Hochschule hinaus zu verbreiten.

back-to-top nach oben