Studentisches Engagement

Du willst dich engagieren?

Über verschiedene Gremien kannst du deine Interessen einbringen und so aktiv an der Gestaltung der Hochschule mitwirken!
Die wichtigsten Gremien mit ihren Aufgaben möchten wir dir hier kurz vorstellen.

AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss)

Was ist und macht der AStA überhaupt? Alle reden darüber, jedoch wissen die wenigsten darüber Bescheid. Laut Hochschulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz obliegt der Studierendenschaft:

  • die Meinungsbildung in der Gruppe der Studierenden zu ermöglichen
  • die Belange ihrer Mitglieder in Hochschule und Gesellschaft wahrzunehmen
  • die Studierenden bei der Durchführung des Studiums zu beraten
  • zu hochschulpolitischen Fragen Stellung zu nehmen
  • die fachlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Studierenden zu vertreten
  • die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und die Beseitigung bestehender Benachteiligungen zu fördern
  • den Hochschulsport zu fördern
  • die überregionalen und internationalen Beziehungen zwischen Studierenden zu pflegen
Studierendenparlament

Das Studierendenparlament (StuPa) ist das Beschlussorgan der Studierenden. In ihm sitzen je zwei gewählte Vertreter der einzelnen Fachbereiche, die von den Fachschaften direkt gewählt werden. Das StuPa trifft Entscheidungen, fasst Beschlüsse, unterstützt den AStA und wählt die studentischen Vertreterinnen und Vertreter für den Verwaltungsrat des Studierendenwerks Trier. Als höchstes, kontinuierlich tagendes Gremium repräsentiert und vertritt es somit die Meinung der Studierenden der Hochschule. Anfragen, Anregungen und Wünsche kannst du über einen Antrag bei einem der beiden StuPa-Mitglieder deines Fachbereichs ins Parlament einbringen und dort z.B. entscheiden lassen oder direkt per Mail ans StuPa schicken: stupa(at)hochschule-trier.de

Fachschaft

Zur Fachschaft gehören alle Studierenden eines Fachbereichs. Sie wählen einen Fachschaftsrat als studentische Vertretung des Fachbereichs. Die Fachschaft ist für alle Fragen und Probleme rund ums Studium für euch da und vertritt eure Interessen. Außerdem veranstalten die Fachschaften z.B. Erstsemestereinführungen, sammeln und verleihen Vorlesungsskripte, Altklausuren, Prüfungs- und Praktikumsprotokolle und organisieren Fachschaftspartys oder Sportveranstaltungen.

Fachbereichsrat

Der Fachbereichsrat berät und entscheidet in Angelegenheiten des Fachbereichs von grundsätzlicher Bedeutung. Um die Aufgaben des Fachbereichs kompetent auszuführen, kann der Fachbereichsrat Ausschüsse bilden, wie z.B. den Prüfungsausschuss, den Ausschuss für Studium und Lehre oder den Haushaltsausschuss.
Der Fachbereichsrat sowie die Ausschüsse setzen sich aus Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Vertreterinnen und Vertretern der Studierenden zusammen. Über die studentischen Vertreterinnen und Vertreter kannst du deine Interessen, Wünsche und Ideen einbringen!

Senat und Senatsausschüsse

Der Senat ist für Angelegenheiten zuständig, die die gesamte Hochschule betreffen:

  • Allgemeine Grundsätze über die Verteilung der Stellen und Mittel
  • Stellungnahme zu den Vorschlägen der Fachbereiche für die Berufung von Professorinnen und Professoren
  • Beschluss über die Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Studiengängen
  • Aufstellung des Gesamtentwicklungsplans für die Hochschule

Der Senat bildet folgende ständige Fachausschüsse: Berufungsausschuss, Haushaltsausschuss, Bibliotheksausschuss, Ausschuss für Studium und Lehre, Ausschuss für Forschung und Entwicklung, Bauausschuss, EDV-Ausschuss.

Sowohl im Senat als auch in den einzelnen Ausschüssen engagieren sich studentische Vertreterinnen und Vertreter.

Gremien des Qualitätsmanagements

Auch in den folgenden Gremien des Qualitätsmanagements gibt es studentische Vertreterinnen und Vertreter:

  • Aufbaugruppe Qualitätsmanagementsystem
  • Qualitätskommission
  • Runder Tisch der Beratungseinheiten
Befragungen der Studierenden

Als zentrales Instrument zur Qualitätssicherung werden an der Hochschule Trier regelmäßig Befragungen unter den Studierenden durchgeführt. Hierzu gehören:

  • Erstsemesterbefragung
  • Lehrveranstaltungsbefragung
  • Servicebefragung
  • Absolventenbefragung

Das studentische Feedback ist sehr wichtig, da auf dieser Basis die Qualität der Serviceleistungen, der Studiengänge und der einzelnen Lehrveranstaltungen verbessert werden kann.