Doing Good Challenge

Doing Good Challenge – Jugendmarketing für soziales Engagement

Auszeichnung Doing Good Challenge Angela Merkel
Doing Good Challenge Gruppenbild

Soziales Engagement ist bedeutend für den Zusammenhalt und die Gestaltung unserer Gesellschaft. Jede Generation kann sozial aktiv werden und einen guten Zweck unterstützen. Doch wie werden vor allem die jüngeren Altersgruppen auf soziale Projekte aufmerksam und zur Teilnahme animiert? Mit dieser Thematik beschäftigte sich eine Gruppe von Studierenden im Rahmen des Seminars „Angewandtes Marketing“ unter der Leitung von Prof. Dr. Udo Burchard in Zusammenarbeit mit Andreas Laschke vom Rotary Club Trier. Das Team unterstützte den Bundeswettbewerb „Doing Good Challenge“ (DGC), ein von Rotary und Rotaract ins Leben gerufener und seit 2016 alle zwei Jahre stattfindender bundesweiter Wettbewerb, der Jugendliche zu sozialem Engagement und Teamgeist anregen soll.

Ziel des Projektes war es, durch Analysen und abgeleitete Marketing-Maßnahmen die Bekanntheit des Wettbewerbs zu steigern und die Teilnahme von Schülerteams an dem Wettbewerb signifikant zu erhöhen.

Im Rahmen des klassischen Beratungsansatzes Sekundär-Primärdatenerhebung-Konzeption, wurden zunächst in der ersten Phase die Projektziele festgelegt, eine Markt- und Umweltanalyse durchgeführt sowie die Adressaten, Wettbewerber, Partner und Multiplikatoren der DGC analysiert.

In der zweiten Phase wurde eine Befragung unter Schülern, Lehrern und Eltern an ausgewählten Schulen und Vereinen in Rheinland-Pfalz und im Saarland durchgeführt, um die Teilnahmeanreize und -bereitschaften zu erfassen und die Eignung einzelner Medien und Kommunikationswege zu erheben.

In der abschließenden Konzeptionsphase konzentrierte sich die Seminargruppe auf die Kommunikationspolitik. In einem abgestimmten und mit Kosten- und Zeitplan unterlegten Gesamtkonzept wurden zunächst die vorhandenen Kommunikationsmaßnahmen der beiden vorangegangenen Wettbewerbe kritisch überprüft und schließlich beibehalten, gestrichen oder aktualisiert. Unter anderem wurden konkrete und wertvolle Vorschläge in Bezug auf den Online-Aufritt, die direkte Kommunikation mit Schulen, die Gestaltung verschiedener „Moodboards“ und „Scribbels“ für Flyer und Plakate und die öffentlichkeitswirksame Präsentation auf geeigneten Veranstaltungen mittels eines DCG-Standkonzepts erarbeitet.

Konsortium Doing Good Challenge e.V., Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Trier
Laufzeit 2018 – 2019

Projektleitung an der Hochschule Trier:

Prof. Dr. Udo Burchard
Prof. Dr. Udo Burchard
Professor FB Wirtschaft

Kontakt

+49 651 8103-234
+49 651 8103-416

Standort

Schneidershof | Gebäude K | Raum 201a

Sprechzeiten

nach Vereinbarung
back-to-top nach oben