Hilfen zur geschlechtsneutralen Formulierung

So kriegen Sie alle!

In dieser Broschüre des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg finden Sie viele interessante Tipps, um Frauen und Männer gleichzeitig und auf die für sie passende Weise anzusprechen.

Verwaltungsvorschrift

für geschlechtsgerechte Amts-und Rechtssprache

Merkblatt "Sprachliche Gleichbehandlung von Frauen und Männern"

Merkblatt des Bundesverwaltungsamtes - Bundesstelle für Büroorganisation und Bürotechnik (BBB)

Berufungsverfahren

Eintragung von Ausschreibungen in Frauendatenbanken

Bitte schicken Sie bei neuen Berufungsverfahren die Ausschreibungen an die zentrale Gleichstellungsbeauftragte bzw. das Gleichstellungsbüro. Um fachlich qualifizierte Frauen zu erreichen, werden die Ausschreibungen von uns in zentralen Frauendatenbanken veröffentlicht.

Weitere Informationen zu Berufungsverfahren

Datenbanken

Eine Liste von Datenbanken, in die sich Frauen eintragen können, um über für sie geeignete Ausschreibungen informiert zu werden. Auch Ausschreibungen der Hochschule Trier werden in einem Teil dieser Datenbanken veröffentlicht.

Besetzungsvorschlag

Information, was ein Besetzungsvorschlag enthalten muss (Stand: Oktober 2011).

Dokumente

An den Präsidenten einzureichende Unterlagen zur Behandlung im Berufungsausschuss.

Tipps und Informationen für Bewerberinnen

Informationen zu Teilzeitarbeit und Altersteilzeit

Teilzeit - Alles, was Recht ist

Für Frauen ist Teilzeitarbeit oft die einzige Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren. Diese Broschüre informiert sowohl über die rechtlichen Bedingungen in Teilzeit zu arbeiten, als auch über die sozialversicherungsrechtlichen Aspekte.

Teilzeitrechner des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Auf der Webseite des Ministeriums steht Ihnen ein Gehaltsrechner zur Verfügung, mit dem Sie individuell berechnen können, wie sich Ihre Bezüge je nach Umfang der Teilzeitarbeit verändern.

Gleitender Übergang in den Ruhestand

Diese Broschüre der Bundesagentur für Arbeit gibt einen Überblick über die Inhalte und Fördermöglichkeiten des Altersteilzeitgesetzes (AtG). Das Gesetz schafft den Rahmen für ältere Arbeitnehmer, einen gleitenden Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand zu vereinbaren.

Ansprechperson

Prof. Dr. Rita Spatz

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Tel.: +49 6782 17-1916

Mail: r.spatz(at)umwelt-campus.de

 

Mittelbemessungsmodell und Personalbemessungskonzept

Unter diesem Link finden Sie Erläuterungen zur Finanzverantwortung der Hochschulen in Rheinland-Pfalz.