Klima- & Kältetechnik

Netzmessungen an Luftkanälen

Luftvolumenstrommessungen im Kanalnetz von RLT-Anlagen zählen zu den wichtigsten Aufgaben bei der technischen Abnahme, sowie der Einregulierung und der Betriebsüberwachung von Raumlufttechnischen Anlagen. Mit Hilfe von Netzmessungen soll an diesem Teststand der Luftvolumenstrom mit unterschiedlichen Messgeräten und an unterschiedlichen Stellen gemessen werden. Folgende Messgeräte stehen der Hochschule zur Verfügung:

  • Flügelradanemometer
  • Stauklappenanemometer
  • Prandtl-Staurohr
  • Strömungssonde von Lambrecht
Raumklimaanalyse

Neueste Messtechnik der Firma Ahlborn ermöglicht es der Hochschule eine Raumklimaanalyse durchzuführen. Das Wohlbefinden innerhalb eines Raumes/Gebäudes ist von folgenden Behaglichkeitskriterien abhängig:

  • Lufttemperatur
  • Temperatur der Raumumschließungsflächen
  • Raumluftfeuchte
  • Luftbewegung

Mit Hilfe der Messtechnik werden die genannten Parameter erfasst und anschliessend ausgewertet. Am ende steht eine Bewertung hinsichtlich Behaglichkeit und Wohlbefinden der sich in dem Raum befindenden Personen.

FRISKO - Versuchskälteanlage

Der Versuchsstand soll eine Bilanzierung einer Kälteanlage ermöglichen. Durch einen Drehzahlgeregelten Kompressor können verschiedene Leistungspunkte angefahren werden. Des weiteren verfügt der Versuchsstand über einen luft-, sowie wassergekühlten Kondensator um unterschiedliche Anlagenkonzepte darzustellen. Alle Bauteile sind frei zugänglich, wodurch die Anlagentechnik "greifbar" gemacht werden soll. Als Kältemittel kommt R134a zum Einsatz. Der Versuchsstand beinhaltet die vollständige Messtechnik zur Leistungserfassung und anschliessender Auswertung der verschiedenen Betriebszustände.

Achtung!

Der vollständige Inhalt dieser Seite ist nur für angemeldete Nutzer der Fachrichtung Gebäude-, Versorgungs- und Energietechnik sichtbar!
Bitte melden Sie sich mit Ihrer Nutzerkennung an, um den Inhalt dieser Seite aufzurufen.

Shibboleth Login

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Werner Ameling

...zur Seite des Professors