Coffee & Barista Award 2017

Rund um den 2. Crack, bei etwa 200 °C und beim Erscheinen des blauen Rauchs in der Abluft der Rösttrommel werden die Kaffeebohnen aus der Trommel entfernt. Die Röstprofile wurden von den Studierenden des 3. Semesters im Rahmen des Labors für pflanzliche Produkte selbst entwickelt und durchgeführt.

Die selbst entworfenen Etiketten der verpackten Röstkombinationen machten dann auch schnell neugierig auf das, was sich dahinter wohl verbergen mochte. Aber nur den Studierenden des 1. Semesters war es vergönnt dies tatsächlich im Rahmen einer Verkostungsstunde auch herausfinden.

Am Ende überzeugte mit Abstand  „Drink Tostao be the shit“ vom Team um Mara Baller, Annika Donell, Arjeta Leci und Eva Ludwig, die den 1. Platz belegten.

Auf Platz 2 wurde die Kaffeeröstkombination „Crematorium“ von Jan Philipp Gallien, Rene Lutz und Wladimir Weber gewählt.

Leonie Dimmer, Karin Plattner, Sabrina Schmitt und Aaron Voßen errangen mit ihrem „Kaffeekick“ einen erfolgreichen 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Gewinner Coffee & Barista Award 2017: Arjeta Leci, Mara Baller, Eva Ludwig, Annika Donell (v.l.n.r.)