Ablauf des Wintersemesters 2021/2022

Die Fachrichtung Bauingenieurwesen freut sich auf das kommende Semester besonders, da wir wieder in Präsenz unterrichten dürfen und sollen.

Natürlich unterliegt diese zurückgewonnene Normalität Regeln. An die wollen wir uns streng halten, damit wir unseren Teil dazu beitragen, die Pandemie "in Schach zu halten". Die Regeln können Sie auf den Internetseiten der Hochschule jederzeit nachlesen:
https://www.hochschule-trier.de/hochschule/aktuelles/informationen-zum-corona-virus

 

Lehrveranstaltungen im WS 21/22 in der Fachrichtung Bauingenieurwesen

In der Fachrichtung Bauingenieuerwesen gilt für die Präsenzveranstaltungen Folgendes:

  • An Veranstaltungen dürfen nur Personen mit 3G-Status teilnehmen. Dozenten und HS-Personal sind befugt, diesen zu prüfen. Studis ohne "G" müssen den Campus verlassen. Das wird engmaschig geprüft. Der "G"-Nachweis ist bereitzuhalten, damit man mit der Kontrolle schnell durchkommt und wenig Vorlesungszeit verloren geht.
  • Kontakterfassung findet über intake statt unabhängig von der Gruppengröße. Bitte erstellen Sie im Vorfeld einen personalisierten QR-Code! www.hochschule-trier.de/informatik/intake
  • Präsenzvorlesungen bis 60 Personen dürfen und sollen in Präsenz stattfinden. Die meisten BI-Dozenten werden das tun. Wir erwarten in den Semestern 3 und 5/7 weniger als 60 Studis. Diese Vorlesungen finden also (wahrscheinlich) "wie früher" statt.
  • Vorlesungen des ersten Semesters werden voraussichtlich mehr als 60 Anwesende haben. Für überzählige Personen steht dafür ein Nachbarraum zur Verfügung, in den die Vorlesung übertragen wird.
  • Gruppen unter 10 Personen (vermutlich einige Masterkurse) dürfen auf die Maske verzichten, wenn alle Anwesenden einverstanden sind. "GGG" gilt natürlich auch hier. Falls die Masken fallen, müssen Abstände von 1,5m eingehalten werden.
  • In allen Veranstaltungen >10 Personen MUSS eine medizinische Maske getragen werden. Bestimmte Abstandsmaße müssen nicht streng eingehalten werden, sofern möglich soll der vorhandene Platz aber genutzt werden, um unnötig kleine Abstände zu vermeiden.

Wir freuen uns, dass es wieder in Präsenz weitergeht, nach drei Online-Semestern!
Damit die Regeln möglichst wenig nerven, ist das Mitwirken der Studis wichtig, insbesondere beim GGG-Status.

Kommunikations- und Austauschplattformen für Studierende

Studierende der Hochschule Trier haben die Möglichkeit, sich in drei unterschiedlichen Systemen in virtuellen Räumen zu treffen, auszutauschen und zu lernen:

BigBlueButton  (https://bbb.rlp.net)
Kann mit Ihrer Hochschulkennung genutzt werden und erlaubt die Teilnahme von Gästen. Es stehen verschiedene Instanzen zur Verfügung. Als Studierende/r verwenden Sie bitte den folgenden Link: https://bbb.rlp.net.
Weitere Informationen 

Jitsi (https://meet.hochschule-trier.de)
Dieser Dienst ist für Konferenzen bis maximal 10 Personen ausgelegt.
Bitte beachten Sie dazu die Informationen und Anleitungen 

Microsoft Teams
Bitte beachten Sie dazu die Informationen und Anleitungen 

back-to-top nach oben