Dual - Bauingenieurwesen Bachelor (B.Eng.)

Das Duale Studium Bauingenieurwesen an der Hochschule Trier ist eine Gemeinschaftsinitiative der Hochschule Trier, der Handwerkskammer (HWK) Trier sowie der Innungen und Kreishandwerkerschaften der Region, der Industrie und Handelskammer (IHK) Trier, des Verbandes der Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz und der Berufsbildenden Schulen Saarburg, Wittlich und Gerolstein.

Es verknüpft das Bachelorstudium Bauingenieurwesen an der Hochschule Trier mit einer praktischen Berufsausbildung in den Berufen Bauzeicher/in, Maurer/in, Straßenbauer/in oder Zimmerer/Zimmerin. Mögliche Lehrbetriebe für die Berufausbildung finden Sie unter anderem über die HWK oder IHK.

Auf einen Blick

  • Studienbeginn:
    zum Wintersemester
    nach 16 Monaten praktischer Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb
  • Ausbildungs- und Regelstudienzeit:
    Ausbildungszeit22 Monate davon 16 Monate vor Aufnahme des Studiums
    Regelstudienzeit:  7 Semester mit Praxissemester - 210 ECTS 
    (während dieser Zeit 6 Monate im Ausbildungsbetrieb)
  • Studienstandort:
    Hauptcampus Trier
  • Zulassungsvoraussetzungen:
    Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife
  • Studiengebühren:
    keine

    zum Bewerbungsportal ....

Ausführliche Informationen

Die Vorteile
  • Zwei anerkannte Abschlüsse in einem kompakten Zeitraum.
    - 16 Monate im Ausbildungsbetrieb vor Aufnahme des Studiums plus 7 Semester Studium -
  • Die Verbindung von praktischer Tätigkeit und wissenschaftlichem Studium ermöglicht ein schnelleres und verbessertes Verständnis von Theorie und Praxis.
  • Die durchgehende Ausbildungsvergütung bietet dem Studierenden finanzielle Sicherheit und konkrete Beschäftigungsperspektiven.
  • Die Ausbildungs-, Studien- und Einarbeitungsdauer wird durch die Integration von Studium und Praxis erheblich verkürzt.
  • Qualifizierter Ingenieurnachwuchs für die Unternehmen mit optimalen Praxisvoraussetzungen.
Abschlüsse
Duales Studium Bauingenieurwesen - zeitlicher Ablauf

Die Teilnehmer/innen absolvieren eine verkürzte und modifizierte betriebliche Lehre, die entsprechend der bundeseinheitlichen Ausbildungsordnung in der Bauwirtschaft durch Blockphasen in den Berufsschulen Saarburg, Wittlich, Gerolstein und im überbetrieblichen Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Trier (BTZ) in Kenn ergänzt wird.
Der erste Teil der Ausbildung im Umfang von in der Regel 16 Monaten findet schwerpunktmäßig im Betrieb statt, ergänzt durch Ausbildungsblöcke in der Berufsschule und im BTZ.
Während des danach beginnenden Studiums (zum Wintersemester) an der Hochschule Trier folgen weitere betriebliche und überbetriebliche Ausbildungsphasen in den vorlesungsfreien Zeiten. Die praktische Ausbildungszeit umfasst, einschließlich anteiliger tariflicher Urlaubsphasen,  insgesamt 22 Monate. Vor Beginn des jeweiligen Ausbildungs- bzw. Studienjahres erhalten die Teilnehmer und Betriebe einen detaillierten Zeitplan für die verschiedenen Lernorte.
Das 5. Semester des Bauingenieur-Studiums an der Hochschule Trier wird als Praxissemester ebenfalls im Lehrbetrieb absolviert. Der erste Teil der Gesellenprüfung (Theorie) wird flexibel nach dem zweiten bzw. vor dem dritten Semester abgelegt. Die praktische Gesellenprüfung  findet in der Regel nach dem 5. Semester statt.

Die Berufsaussichten

Ein Bauingenieurstudium an der Hochschule Trier bietet die besten Voraussetzungen für eine interessante und vielseitige berufliche Zukunft. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen sind die Absolventen befähigt, eigenständig ingenieurtechnische Aufgaben in Bauunternehmen, Ingenieur- und Planungsbüros sowie im öffentlichen Dienst zu übernehmen. Durch die Vielzahl möglicher Tätigkeitsfelder sind ausgebildete Bauingenieurinnen und Bauingenieure in der Praxis nahezu universell einsetzbar und werden in vielen Branchen und allen Unternehmensgrößen gesucht.

Stellenanzeigen   

Bewerbung und Einschreibung

Die Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz finden in der Regel ein Jahr vor Aufnahme der Ausbildung statt. Dies ist bei der Terminplanung zu berücksichtigen!!!

Die Bewerbung zum "Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen" an der Hochschule Trier erfolgt nach 16 Monaten praktischer Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb zum Wintersemester über das Bewerbungsportal  der Hochschule Trier.

zum Bewerbungsportal ...

 

Zulassungsvoraussetzungen

Der Studiengang Bauingenieurwesen ist nicht zulassungsbeschränkt - kein NC.
Voraussetzung für die Zulassung ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife.
 

Kontakt und Beratung
Praxissemester

Studierende, die ihr Studium durch eine Praxisphase aufwerten möchten oder auch die konsekutive Fortsetzung des Master-Studiengangs (M.Eng.) anstreben, wird eine  1-semestrige Praxisphase (Praxissemester) empfohlen.
Gemäß Prüfungsordnung § 11 (4) kann das praktische Studiensemester auf Antrag der Studierenden durch ein Studiensemester an einer ausländischen Hochschule ersetzt werden.

weitere Informationen und Dokumente