HORIZONTE ERWEITERN DURCH INTERNATIONALE VERNETZUNG

Internationalität ist ein fester Bestandteil der Modebranche ebenso wie sich ein Hochschulstudium durch interkulturellen sowie transnationalen Austausch auszeichnet.

Die Fachrichtung Modedesign pflegt daher seit vielen Jahren enge Kontakte zu Partnerhochschulen im Ausland und baut ihre internationalen Kooperationen kontinuierlich weltweit aus. Hervorzuheben sind ihre Kontakte zu namenhaften Trendbüros und Modelabels in Modemetropolen wie London oder auch Paris: Zahlreiche Studierende aus Trier absolvieren dort ein Praktikum, bspw. bei Alexander Mc Queen oder auch bei Hussein Chalayan in London.

Daneben werden in Trier internationale Workshops durchgeführt, um den Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden zu intensivieren. Ergänzt werden die internationalen Kontakte durch regelmäßige Exkursionen in die Modemetropolen (Paris ist nur 3 Zugstunden entfernt), um Modefachmessen und aktuelle Ausstellungen zu besuchen.

Im 5. Semester des Bachelorstudiengangs ist zur Intensivierung der Internationalität ein Austausch- oder auch Praxissemester im Ausland vorgesehen. Die Studierenden erhalten hier die Möglichkeit, an einer unserer internationalen Partnerhochschulen zu studieren oder auch ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Für die internationale Koordination der Verteilung an die Partnerhochschulen im Ausland ist Frau Prof. Bettina Maiburg zuständig: Nach einem internen Auswahlverfahren in der Fachrichtung wenden sich die Studierenden mit einem tabellarischen Lebenslauf, einem Motivationsschreiben in Landessprache, einem Portfolio ihrer Arbeiten sowie einem Anmeldeformular der jeweiligen Hochschule an das Akademische Auslandsamt bzw. an Herrn Werner.

Bei der Suche nach einem internationalen Praktikumsplatz wenden sich die Studierenden an die Leonardo Kontaktstelle.

Liste der Partnerschulen

 

 

back-to-top nach oben