Internationales Symposium "New world in motion" am 13.10.2018 während der Design- und Kulturtage

Die Veranstaltung wurde von dem In-Institut INTRARE (Institute for transnational education and research) unter der Leitung von Prof. Anna Bulanda-Pantalacci (Hochschule Trier) veranstaltet. 

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Gabrielle Budach (Universität Luxemburg), Silvia Gessinger, Annina Baeger, Caroline Birkel und Dennis Hill organisierte Prof. Bulanda-Pantalacci den Gesamtablauf des Symposiums.  

Der Dekan des FB Gestaltung Prof. Dr. Matthias Sieveke begrüßte die aus über 20 europäischen Staaten vertretenden Teilnehmenden des Symposiums und betonte die Relevanz der internationalen und interdisziplinären Zusammenarbeit und des gemeinsamen Austausches.Professorinnen und Professoren aus ganz Europa sowie Studierende der Universität Luxemburg und der Fachrichtung Kommunikationsdesign sind der Einladung gefolgt. 

Im ersten Teil des Symposiums wurden Fachvorträge von Professorinnen und Professoren aus verschiedene europäischen Ländern gehalten. Im zweiten Teil des Symposiums am Nachmittag arbeiteten die Teilnehmer/innen in gemischten interdisziplinären Workshopgruppen zusammen. Nachdem sich die Gruppen zusammengefunden und auf ein Thema verständigt hatten, startete der praktische Teil der Veranstaltung.  Die Teams entwickelten Ideen, die sie in Form von Collagen ausarbeiteten. Innerhalb des Workshops entstanden kreative Konzepte, die Fragestellungen aus der Gesellschaft thematisierten.

Den Abschluss des Symposiums bildete die Präsentation der Collagen der jeweiligen Gruppen. Die einzelnen Arbeiten wurden von der Gruppe im Plenum vorgestellt und schlossen mit einer Gesprächsrunde ab. Durch das Symposium führte Ben Jurca, ein ehemaliger Studierender der Fachrichtung Kommunikationsdesign.  Für den Einsatz und die vielen kreativen Lösungsansätze bedankte sich Prof. Anna Bulanda-Pantalacci und beendete das überaus erfolgreiche Symposium.