ABSCHLUSSARBEITEN

Games & 3D - EYEBUILDIT

EyeBuildIt ist ein Kreativspiel, in dem die Nutzer allein oder in Gruppen virtuelle Bauklötze aneinander setzen, um alle erdenklichen Objekte darzustellen. Das Besondere hierbei ist, dass die Spieler das Programm mit ihren Augen steuern, sodass auch körperlich beeinträchtigte Personen problemlos mit dem Programm interagieren können...

mehr zum Projekt »

Hypermediale Systeme - FLYT CLUB

Flyt.Club ist eine webbasierte Mitflugbörse, die Hobbypiloten und Mitflieger zusammenbringt und ging im Sommer 2015 an den Markt. Die Geschäftsidee von Flyt-Club als Matching-Plattform ordnet sich in aktuelle ökonomischen Trends der so genannten ‚Sharing Economy‘ und des kollaborativem Konsums ein. Als Bachelorarbeit 2013 begonnen, analysierten die Gründer den Markt für Kleinflüge und Hobbypiloten und entwickelten einen Prototypen für die Onlinevermittlung. Für Piloten senkt jeder Mitreisende die Kosten ihres Hobbys. Für Mitflieger stellt nicht bloß der schnelle Transport, sondern das Flugerlebnis einen besonderen Anreiz dar, über Flyt.Club zu reisen. Dieses Konzept überzeugte auch Gutachter der EXIST-Förderung...

mehr zum Projekt »

Medienräume - FIVE

Die Installation „Five“, gefördert durch die Mediennachwuchsförderung Rheinland-Pfalz, setzt sich mit der Thematik der fünf Sterbe- und Trauerphasen auseinander. Beide Prozesse teilen sich in die gleichen Phasen ein: Nicht-wahrhaben-Wollen, Zorn, Verhandeln, Depression und Zustimmung.

mehr zum Projekt »

Narrative Formate - VITO - STOPMOTION KURZFILM

Der Animationsfilm „Vito“ behandelt auf sehr ruhige und einfühlsame Weise das ernste Thema des Autismus. Erzählt wird der Alltag des kleinen Vito und seiner Mutter, der von Wiederholungen bestimmt ist und in dem Gefühle nur schwer oder gar nicht kommuniziert werden können. Angélique Bormuth hat in ihrem ersten Animationsfilm eine enorm dichte Atmosphäre erzeugt, die einerseits die Bedrückung der Situation wiederspiegelt, andererseits aber auch die Momente des Liebevollen und Einfühlsamen zum Ausdruck bringt. Der Film trumpft nicht mit Effekten auf, sondern operiert mit feinen Anspielungen, die erst bei wiederholtem Betrachten ihre Bedeutung gewinnen...

mehr zum Projekt »

Kooperation

Intermedia Designer entwickeln interaktiven Stadtführer für das Smartphone
Zwei Touren führen zu Orten, an denen Karl Marx gelebt hat und die bedeutsam für die industrielle Revolution in Trier waren. Die Web App erlaubt es, eigenständig Schauplätze aus dem Leben des Philosophen und kommunistischen Denkers zu entdecken. Zu jedem Ort finden sich Texte, Fotos und Audio-Guides. Der interaktive Stadtführer wurde anlässlich der Feiern zum 200. Geburtstag von Karl Marx veröffentlicht unter www.marx-guide.de.

mehr zum Projekt »

Semesterarbeiten

GAMES & 3D - MUSIC FOREST

Music Forest ist eine Live Audiovisualisierung. Basierend auf den aktuellen Frequenzausschlägen eines Musikstückes, wird in Echtzeit eine dreidimensionale, im low-polygon Stil gehaltene, Waldlandschaft erzeugt.

mehr zum Projekt »

Hypermediale Systeme - STOLPERSTEINE APP

Eine App von Intermedia Designern macht die Geschichte von Opfern des NS-Regimes zugänglich. Eine Kooperation mit der Trierer AG Frieden und dem SWR2 Kulturradio.
Homepage des Stolpersteine-Guide »

mehr zum Projekt »

Medienräume - SURPLUS

Intermediale Lichtinstallation im Rahmen der 7. Luminale in Frankfurt/Main
Die westliche Galerie des Frankfurter Palmenhauses wurde im Rahmen der Luminale 2014 in eine faszinierende Licht- und Klangwelt verwandelt, die den Besucher dazu einlädt, in die geheimnisvolle Atmosphäre der Blauen Stunde einzutauchen...

mehr zum Projekt »

Narrative Formate - GEOMETRICAL RHYTHM

Geometrical Rhythm ist der Name der Kollektion (2012) der Modedesignerin Desirée Slabik. Dieser Clip entstand, um einen Eindruck der Arbeit in Bewegung zu erhalten. Eine Geschichte darüber, was Mode mit einem macht..

mehr zum Projekt »