Innenarchitektur (B.A.)

Die Semester 1 – 3 beinhalten ein dichtes Grundlagenstudium in den Bereichen Gestaltung / Darstellung, Konstruktion, Technologie und Theorie in einer Mischung aus Werkstatt- und Atelierarbeit am Computer. Nach dem Grundlagenstudium und studienbegleitenden Prüfungen beginnt das Projektstudium. Projekte werden in der Regel in allen Lehrgebieten des Entwurfs angeboten. Durch verschiedene Kombinationen können eigene Studienschwerpunkte gesetzt werden. Im 6. Semester ist eine Praxisphase bzw. ein Auslandssemester vorgesehen. Nach dem Abschluss des achtsemestrigen Studiums durch die erfolgreich bestandene Thesis (Bachelor 8) und einer zweijährigen Berufstätigkeit folgt in der Regel die Mitgliedschaft in der Architektenkammer mit der Berufsbezeichnung Innenarchitektin oder Innenarchitekt

Auf einen Blick

Abschluss
Bachelor of Arts

Studienbeginn
Winter- und Sommersemster

Regelstudienzeit
8 Semester

Zulassungsbeschränkung
nicht zulassungsbeschränkt - Eignungsprüfung

Studienform
Bachelor of Arts

Studienort
Trier - Paulusplatz

Weitere Informationen

Innenarchitektur

Innenarchitekten sind Spezialisten für das Planen und Bauen von Innenräumen im architektonischen Kontext. Die Gestaltung unserer unmittelbaren Umwelt erfordert eine besondere gestalterische Kompetenz unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer, kultureller und sozialer Bedingungen. Um Innenräume zu verstehen und zu entwerfen, müssen Innenarchitekten sich in einem fortlaufenden Lernprozess neben den gestaltgebenden Fragestellungen mit aktuellen Konstruktionen, Technologien und Materialien auseinandersetzen.

Nach dem Grundlagenstudium und studienbegleitenden Prüfungen beginnt das Projektstudium. Projekte werden in der Regel in allen Lehrgebieten des Entwurfs angeboten. Durch verschiedene Kombinationen können einige Studienschwerpunkte gesetzt werden. Im 6. Semester ist eine Praxisphase bzw. ein Auslandssemester vorgesehen.

Allgemeines
  • den Studierenden werden während des Studiums
  • Arbeitsplätze in Ateliers zur Verfügung gestellt
  • 8 Semester Regelstudienzeit
  • halbjährlicher Studienbeginn (WS und SS)
  • keine Studiengebühren bei Erststudium
Studiengebiete
  • Zeichnen und Gestaltungsgrundlagen
  • Produkt-, Möbel- und Ausstellungsdesign
  • Digitales Konstruieren und Entwerfen
  • Technischer Ausbau und Entwerfen
  • Ausbaukonstruktion und Entwerfen
  • 3D-Visualisierung
  • Angebot-Vergabe-Abrechnung
  • Bauen im historischen Kontext
  • Baubetrieb und Baurecht
  • Kunst- und Designwissenschaft
  • Architekturgeschichte und Theorie
  • Computer Aided Design
  • Gebäudelehre
  • Fotografie
  • Tragwerkslehre und Statik
  • Farbe
Ausstattung / Werkstätten
  • Metallwerkstatt (Säulenbohrmaschine, Metall Bandsäge, Kantbank, Dornbiegemaschine, Ring-Biegemaschine, MAG-Schweißen, MIG-Schweißen, WIGSchweißen, Bolzenschweißen, CNC Drehmaschine, CNC Portalfräse)
  • Kunststoffwerkstatt
  • Holzwerkstatt (Formatkreissäge, kleine Kreissäge, Abrichte, Tischfräse, Vakuumsack, Kantenschleifmaschine, Langbandmaschine, Langlochbohrmaschine, Kappsäge, Bandsäge, Dekupiersäge, Furniersäge und Furnierpresse)
  • Tiefziehmaschine
  • 3D-Lab
  • Lasercutter
  • 3D-Drucker
Voraussetzungen / Bewerbung
  • Vorpraktikum acht Wochen (davon vier Wochen in Betrieben des Bauhauptgewerbes, des Messe und Ausstellungsbaus, sowie der Möbelfertigung und vier Wochen in Planungsbüros von freischaffenden Architekten, Innenarchitekten und Möbeldesignern
    oder der öffentlichen Hand, des Baugewerbes und der Industrie
  • Mappenprüfung (15 Arbeiten aus den Bereichen: Zeichnen, Malen, Bildhauerei, Möbeldesign, Fotografie, Konstruktion, perspektivische Beobachtungsstudien, flächige bzw. räumliche Komposition) Anschließend zweitägige Eignungsprüfung
  • Anschließend zweitägige Eignungsprüfung (Prüfungsaufgaben beispielsweise aus folgenden Fachgebieten: zeichnerisch-darstellerischem Schwerpunkt, kreativ-konstruktivem Schwerpunkt, gestalterisch-entwurfsmäßigem Schwerpunkt)
Studienablauf
  • 1. – 3. Semester: Grundlagenstudium (Gestaltung, Darstellung, Konstruktion, Technologie und Theorie) – Werkstattarbeit sowie Studioarbeit am Computer
  • 4. – 7. Semester: Projektstudium (alle Lehrgebiete des Entwurfs möglich)
  • 6. Semester: Praxis- oder Auslandssemester
  • 8. Semester: Bachelor-Thesis

Nach dem Abschluss des achtsemestrigen Studiums als Bachelor und einer zweijährigen Berufstätigkeit folgt in der Regel die Mitgliedschaft in der Architektenkammer – Berufsbezeichnung „Innenarchitekt/in“ 

Fachrichtungsleitung

Prof. Martin Schroth
Prof. Martin Schroth, M.A. (AAD)
Professor FB Gestaltung - FR Innenarchitektur

Kontakt

+49 651 8103-124
+49 651 8103-146

Standort

Paulusplatz | Gebäude S | Raum 206

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per Mail