Anastasiya Larionova BFA

Bachelor-Thesis: "VERWANDLUNG"

Betreuung: Prof. Eva-Maria Kollischan, Cornelia Wruck

Slideshow

Zusammenfassung

In meiner praktischen Arbeit habe ich mich dazu entschlossen, für Menschen aus meinem Umfeld ein oder mehrere Schmuckstücke anzufertigen. Ich bat einige Menschen aus meinem Bekanntenkreis mir von ihren Erlebnissen zu berichten, um dann bezugnehmend auf ihre Erzählungen, ein Schmuckstück für sie herzustellen.

In Rückblicken sollten sie sich besondere Momente vergegenwärtigen, indem ich mit ihnen ins Gespräch kam. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, diese Leute persönlich zu befragen und ihre Geschichten aufzunehmen, damit sie mir als Inspiration dienen.

Mein Vorhaben ist es, einige Schmuckstücke zu kreieren, die die Menschen an wichtige Momente in ihrem Leben erinnern sollen. Durch die Gespräche, in denen sie auf ihr Leben zurückblickten und dieses reflektierten, konnte ich nachvollziehen, wie sich diese Menschen zu den einzelnen Lebensereignissen positionieren und welche Rückschlüsse sie für sich selbst daraus gezogen haben.

In meinem Arbeitsprozess werde ich hauptsächlich Stein verwenden und versuchen, die von mir ausgewählten Materialien mit meinen Emotionen und denen des Trägers in Einklang zu bringen. Im Zuge meiner Bachelorarbeit werde ich die Materialien sowie die Gestaltung des Schmucks selbst bestimmen, weil ich zu manchen Materialien engere Verbindung habe und mich dadurch besser ausdrücken kann.

Bei zukünftigen Auftragsarbeiten werde ich versuchen, mehr eher auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, um ihren Wünschen und Vorstellungen nachzukommen.