Campus Gestaltung

Polnische Gastausstellung Malerei: "Wo in aller Welt"

Eine Kunstausstellung von Gemälden der freischaffenden Künstlerin und Professorin für Malerei am Fachbereich Kunst an der Universität Opole in Polen. Lucja Piwowar-Baginska zeigt einen Ausschnitt ihrer künstlerischen Arbeit in der provisorischen Galerie im Glashaus am Paulusplatz.

WO IN ALLER WELT?

Nicht die Ansichten bestimmter Orte, sondern die Phänomene, die an diesen Orten auftauchen und verschwinden werden, sind der Ausgangspunkt für Prof. Lucja Piwowar-Baginskas Gemälde. Vergänglichkeit, kurze Außergewöhnlichkeiten des Sehens, wenn die Phantasie das Territorium erkennt und den Ort der Beobachtung vorschlägt; Erde, Luft, Himmel.

Prof. Lucja Piwowar-Baginskas persönlicher Dialog mit Details in einem grenzenlosen Raum. Das Erleben von Raum wird in den Arbeiten neu definiert. Was einst wichtig erscheint, erweist sich als irrelevant und verliert sich in der Abstraktion.

Lucja Piwowar-Baginskas schloss 1982 ihr Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Gdańsk ab. In ihrer schöpferischen Tätigkeit beschäftigt sie sich mit Malerei und Zeichnung. Sie hat an vielen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teilgenommen. Ihre Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen in Polen, Holland, Deutschland, Österreich, Litauen, Japan und den USA. Seit 1990 ist sie an der Universität Oppeln als Professorin tätig, in den Jahren 2001-2005 und 2007-2017 war sie Direktorin des Instituts für Kunst. Derzeit ist sie Dekanin der Fakultät für Kunst an der Akademie der Bildenden Künste. Mitglied des Senats für die Jahre 2005-2008 und 2012-2016.

Prof. Lucja Piwowar-Baginskas © Universität Opole
Ort: Paulusplatz, Galerie im Glashaus, 1. Stock
back-to-top nach oben