Kommunikationsdesign

IDEEN UNTER DRUCK – Ausstellung und Vernissage Originalgrafische Werke

Studierende des Fachs Originalgrafische Techniken stellen unter dem Titel „Ideen unter Druck“ Druckgrafiken aus, die 2020 und 2021 entstanden sind. Eine Kooperationsveranstaltiung mit der Stadtbücherei Trier.

Die Werke, analog in kleiner Auflage handgedruckte Artbooks, Zines, Illustrationen sowie experimentelle Installationen werden nicht nur für sich gezeigt, sondern im Kontext ihrer teils aufwendigen Herstellung inszeniert. Die Ausstellung bietet somit auch einen Einblick in die unterschiedlichen und unverwechselbaren Charakteristika verschiedener druckgrafischen Disziplinen. Arbeiten in Linolschnitt, Holzschnitt, Radierung, Mezzotinto, Bleisatz und Siebdruck stellen die Vielfalt der Prozesse und das kreative Potenzial jeder Methode dar.

Im Laufe des letzten Jahrhunderts ist der originalgrafische Druck für die industrielle Vervielfältigung nach und nach unrentabel geworden, wurde gleichzeitig aber im Kunstbereich als eigenständigen Medium entdeckt. Heute liegt der handproduzierte Hochdruck und Siebdruck im Trend. Im digitalisierten, algorithmengesteuerten Alltag sehnt man sich wieder nach der Haptik geprägten Büttenpapiers, dem Geruch der Farbe und dem Persönlichen des Unikates.

Für die Studierenden ist die originalgrafische Lehre vor allem eine wichtige Erfahrung auf ihrer Suche nach dem eigenen kreativen Stil, ein Laboratorium und großes Experimentierfeld. Ganz ohne die Sicherheit der „Z-Taste“ nimmt man einen simplen Prozess wie das Zeichnen und macht daraus etwas äußerst Kompliziertes und Fehleranfälliges. Denn gerade in der Imperfektion oder im Zufall liegt oft die Quelle neuer Gestaltungsideen.

Ausstellende Studierende:
Cara Lindner, Damien Giudice, Jonas Thrun, Hannah Hepp, Tatjana Barth, Lea Hohmann, Jessica Frascht, Nina Fertig

>>> VERNISSAGE AM 5. Juli um 18.30 UHR (nur mit vorheriger Anmeldung)
Musikalische Begrüßung durch Damien Giudice
Projektleitung: Alexander Harry Morrison, Lehrbeauftragter für Originalgrafische Techniken

Die Besucherzahl ist begrenzt, aufgrund der Lockerungen können wir erfreulicherweise 30 Plätze nach vorheriger Anmeldung anbieten. Anmeldung: Einfach eine E-Mail an lesewerkraum@trier.de senden, mit Ihren vollständigen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer).
Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund aktuellen Corona Regeln eine Testpflicht besteht. Bereiten Sie sIhren Besuch entsprechend vor und bringen Sie ggf. einen negativen Test oder einen vollständigen Impfnachweis mit. Eine Testung vor Ort ist nicht möglich.

Ort: Stadtbücherei, Domfreihof 1b, 54290 Trier
back-to-top nach oben