Hauptcampus

Internationaler DLG-Sensorik Award 2019 für Michael Féchir

Betreuer Prof. Dr. Jens Voigt (rechts) und Preisträger Michael Féchir (links) an der Hochschule Trier.
Betreuer Prof. Dr. Jens Voigt (rechts) und Preisträger Michael Féchir (links) an der Hochschule Trier.

Der Lebensmitteltechnologe und Absolvent der Fachrichtung Lebensmitteltechnik Michael Féchir ist mit dem Internationalen Sensorik Award 2019 der DLG ausgezeichnet worden.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des DLG-Lebensmitteltags Sensorik in Frankfurt am Main statt. Der Internationale DLG-Sensorik Award wird jährlich für herausragende Arbeiten der deutschsprachigen Sensorikwissenschaften vergeben. Neben der wissenschaftlichen Qualität überzeugte die vorgestellte Forschungsarbeit im Rahmen einer kooperativen Promotion zum „Einfluss der Prozesstechnologie auf die Bildung flüchtiger Malzinhaltsstoffe und deren sensorische Bedeutung für Bier und Zwischenprodukte“ unter Betreuung von Prof. Dr. Jens Voigt (Hochschule Trier) und PD Dr. Martin Steinhaus (Technische Universität München) durch einen hohen praktischen Nutzen. Denn die im Forschungsprojekt erzielten Ergebnisse erlauben auf nationaler und auch internationaler Ebene eine individuelle Optimierung der Malzherstellung für die Erzeugung von Endprodukten mit unterschiedlichsten Eigenschaften und Anforderungen. Malz kann zudem als nachhaltiger, regional erzeugbarer Rohstoff mit kurzen Transportwegen betrachtet werden.

Das bis Oktober 2019 laufende, kooperative Forschungsprojekt zwischen der Hochschule Trier, Fachrichtung Lebensmitteltechnik und dem Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (Leibniz LSB) wird gefördert vom Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI e.V.) über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF).

back-to-top nach oben