Maschinenbau/ Fahrzeugtechnik

Sicherheitsingenieurwesen (Bachelor)

Einschreibungen erfolgen im Wintersemester.

Interessenten, die gerne im Sommersemester beginnen würden, können sich auch in das laufende 2. Semester einschreiben. Es ist sinnvoll, sich dazu beraten zu lassen. (E-Mail: l.draack(at)hochschule-trier.de)

Der Bachelorstudiengang Sicherheitsingenieurwesen

Die Gewährleistung von Arbeitssicherheit ist für alle Arbeitsplätze in Produktion und Büro eine betriebswirtschaftliche Notwendigkeit und eine gesetzliche Vorgabe. Um diese Anforderungen zu erfüllen, benötigen die Firmen Arbeitsschutzprofis.
Im Rahmen des Studiums des Sicherheitsingenieurwesens erwerben Sie in einer praxisnahen Art und Weise alle erforderlichen Kenntnisse. Nach dem Studium sind Sie in der Lage, Arbeitsplätze, Maschinen, Anlagen und Prozesse hinsichtlich ihrer Sicherheit zu bewerten und gegebenenfalls Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit zu machen und auch als Ingenieurin/ Ingenieur umzusetzen.
Die Arbeitssicherheit hängt aber nicht nur von technischen Aspekten ab, sondern auch in einem starken Mass vom Verhalten der Menschen. Aus diesem Grund werden Sie im Rahmen des Studiums auch psychologische Grundkenntnisse erwerben, um die Motivation von Menschen gezielt zu beeinflussen.
Da wir unseren Studierenden auch die Möglichkeit bieten, die begehrte Zusatzqualifikation zur Fachkraft für Arbeitssicherheit zu erwerben, verfügen Sie nach dem Studium über hervorragende Berufsaussichten als Sicherheitsingenieurin/ Sicherheitsingenieur.

Der Studiengang Sicherheitsingenieurwesen wendet sich an alle Studieninteressierten für die insbesondere gilt:

  • Sie bringen Begeisterung für Technik mit.
  • Sie bringen Interesse für Physik und Mathematik.
  • Sie haben Freude an einer Tätigkeit mit Menschen.
  • Sie sind bereit, sich aktiv ins Studium einzubringen und eigenständig zu arbeiten.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen für eine Zulassung zum Studium sind:

  • allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife oder
  • der besondere Zugang für beruflich Qualifizierte

Die Studierenden müssen eine einschlägige praktische Vorbildung im Umfang von 12 Wochen nachweisen. Diese ist spätestens bis zur Meldung zur letzten Prüfungsleistung des 2. Studiensemesters bei einer der Fachrichtungen nachzuweisen. Eine einschlägige Berufsausbildung wird angerechnet.

Abschluß

Nach einer bestandenen Abschlussprüfung im Bachelor-Studiengang Sicherheitsingenieurwesen wird von der Hochschule Trier der akademische Grad Bachelor of Engineering verliehen.

Für Ihre Tätigkeit als Sicherheitsingenieurin/ Sicherheitsingenieur erhalten Sie von der Hochschule Trier außerdem das Zusatzzertifikat als „Fachkraft für Arbeitssicherheit“ überreicht.

MB Webredaktion, 13. Mai 2016

Kontakt:

FR-Leiter:
Prof. Dr. Zimmermann
Telefon: 0651-8103/385
Gebäude/ Raum: A/ A 104
Opens window for sending emailu.zimmermann(at)
hochschule-trier.de

SG-Leiter:
Prof. Dr. Draack
Telefon: 0651-8103/519
Gebäude/ Raum: A/ A 207
Opens window for sending emaill.draack(at)
hochschule-trier.de

Sekretariat:
Frau Wagner
Telefon: 0651-8103/360
Gebäude/ Raum: A/ A 10
Opens window for sending emailch.wagner(at)
hochschule-trier.de

Informationen:

Studienschwerpunkte
--------------------------------------

Prüfungsordnung

Modulhandbuch

Praktikumsordnung

Flyer SI