Wirtschaft

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

40 Jahre Fachbereich Wirtschaft

Fachbereichsjubiläum

40-jähriges Bestehen des Fachbereichs Wirtschaft an der Hochschule Trier

40 Jahre - eine lange Zeit, in der nun schon an der Hochschule Trier Akademikerinnen und Akademiker in der Pflicht und Kür der Wirtschaftswissenschaften und der Wirtschaftsinformatik ausgebildet werden. 40 Jahre, das ist häufig die Dauer eines Berufslebens. Eben jenes, auf das die akademische Ausbildung ja vorbereitet.

Genauso wie ein Berufstätiger sich im Verlaufe seines Berufslebens immer wieder verändern und neu auf die Anforderungen seines Berufes ausrichten muss, ist auch ein Fachbereich einem permanenten Wandel von Einflussfaktoren der Mikro- und Makroumwelt unterworfen.

Dabei gilt es, die Balance zwischen bewahrender Stabilität und innovativer Anpassung zu finden. Dies ist dem Fachbereich Wirtschaft in den letzten 40 Jahren gut gelungen.

Von anfänglich einigen Dutzend Absolventinnen und Absolventen im Jahre 1975 bis hin zu aktuell über 1.000 Studierenden in 2015 hat sich der Fachbereich stetig erneuert. Nicht nur in der Anzahl von Studierenden, Lehrkräften, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, auch in den Disziplinen, Methoden und Studienangeboten sowie in den infrastrukturellen Rahmenbedingungen und nicht zuletzt in der Kultur des Zusammenlebens hat es eine kontinuierliche
Weiterentwicklung gegeben.

Der Bachelor- oder Master-Studierende am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Trier trifft heute auf hervorragende Lernbedingungen und einen äußerst attraktiven Rahmen für ein anspruchsvolles und individuelles Studium: In vier Bachelor und  zwei Master-Studiengängen findet er eine bewährte Grundlagenausbildung und ein weites Spektrum an Spezialisierungsmöglichkeiten.

Lehrende auf dem neuesten Stand der Theorie und Praxis ihrer Fachgebiete verhelfen unter Einsatz aktueller Lehrmethoden ihren Studierenden zu einer intensiven und berufsqualifizierenden Entwicklung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz.

Die Studierenden im Fachbereich Wirtschaft erwartet eine von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelebte außergewöhnliche Servicekultur, moderne Lehrräume mit innovativer Technik, Wireless-LAN auf dem gesamten Gelände und ein wunderschöner und gepflegter Campus. Das alles eingebettet in die Internationalität, den Charme und die Natürlichkeit der ältesten deutschen Stadt – Trier.

Unsere besonderen Stärken wissen die Studierenden zu schätzen:

Die kurzen Informationswege und das vertrauensvolle, stets lösungsorientierte Zusammenwirken von Lehrenden, Mitarbeitern und Lernenden; die ausgeprägte Praxisnähe aller Studienangebote und die sich in zahlreichen Angeboten ausdrückende Internationalität bieten besondere Ausbildungsvorteile im Wettbewerb am Arbeitsmarkt.

Über die Studierwilligen hinaus sprechen wir als Fachbereich auch breite Schichten der Bevölkerung an und freuen uns über das große Interesse an unseren Beiträgen z.B. zum Zukunftstag der Schulen, zur Kinder-Uni, zur Nacht der Wissenschaft, zum Tag der offenen Tür, zur Weiterentwicklung von Stadt und Region und zur Unterstützung regionaler Unternehmen, um nur einige zu nennen.

Am 10. Juni 2015 feierten wir mit unseren Studierenden, Ehemaligen, Professoren, Mitarbeitern, Mitarbeiterinnen und Partnern das 40-jährige Bestehen. Während einer Feierstunde gab es Grußbotschaften von Fachbereichs- und Hochschulvertretern. Ein besonderer Dank gilt unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die in Form einer Videobotschaft zum Jubiläum beglückwünschte. Prof. Dr. Diethelm rundete den Festakt mit einem Rückblick und persönlichen Anekdoten ab. Während des anschließenden Rahmenprogramms konnten alte Kontakte wieder belebt werden.

Quiz, Tombola, die Nutzung der Sportanlagen und der Auftritt der Live-Band El Camino sorgten für Abwechslung während der Veranstaltung. Anlässlich des Jubiläums haben wir eine Festschrift erstellt. Darin enthalten ist ein spannender Rückblick sowie Berichte zu aktuellen Themen. Die Festschrift finden Sie unter folgendem Link: www.hochschule-trier.de/go/festschrift-wir.

K.L.,  6. März 2017