Gestaltung
Edelstein und Schmuck

Auszeichnungen

17.10.07 13:10 Alter: 7 Jahre

Katharina Vanselow und Eva Slotta gewinnen beim 19. Deutschen Nachwuchswettbewerb für Edelstein- und Schmuckgestaltung Idar-Oberstein 2007

Von: Ute Eitzenhöfer

Am Freitag, 12. Oktober 2007, tagte die Jury für den „38. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein 2007“ und den „19. Deutschen Nachwuchswettbewerb für Edelstein- und Schmuckgestaltung Idar-Oberstein 2007“ im Börsensaal der Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein.

Thema des „19. Deutschen Nachwuchswettbewerbes für Edelstein- und Schmuckgestaltung Idar-Oberstein 2007“ war: „Symbole“

1. Preis: Katharina Vanselow, Edelsteinobjekt aus Cubic Zirkonia

3. Preis: Eva Slotta, Edelsteinbrosche aus Bergkristall und Silber

Belobigung: Jörg Stoffel, Bergkristallskulptur mit Bitumen

Verlangt wurde und im Vordergrund stand die Edelsteingestaltung. Erlaubt waren ungefasste Edelsteine, der Edelstein im Schmuckstück, das Edelsteinobjekt und die Edelsteinskulptur. Die Verwendung von Synthesen war zugelassen.

Katharina Vanselow: 1. Preis Urkunde und 1.500,00 €
Edelsteinobjekt aus Cubic Zirkonia
Nach Auffassung der Jury handelt es sich bei diesem Edelsteinobjekt um die überragende Arbeit des Nachwuchswettbewerbes. „Energy“ nennt die Preisträgerin ihre prämierte Kreation, die sie wie folgt beschreibt: „Die Spitze des Steins symbolisiert einen kleinen Funken Energie, welcher beim Blick durch die Tafel ins Innere des Steins explosionsartig ein Feuerwerk an Lichtreflektionen offenbart.“
Die Jury honorierte neben der gelungenen Auseinandersetzung mit dem Wettbewerbsthema insbesondere den Überraschungseffekt des Objektes, dessen Leuchtkraft und in der Tiefe liegende Lichtwirkung den Betrachter fasziniert, fesselt und zum spielerischen Umgang einlädt. „Das alte Bild eines Kaleidoskops ist“ – so die Jury – „mit einfachen Mitteln in handwerklich perfekter Weise wunderbar neu aufgearbeitet worden.“ Je nach Blickwinkel leuchten bei diesem durchsichtigen farblosen Objekt auch die Spektralfarben auf, was der Arbeit einen zusätzlichen Reiz verleiht.
Die Jury entschied einstimmig.

Und es gab noch einen Preis für Katharina Vanselow:
Belobigung Urkunde und 250,00 €
Ring aus Silber und synthetischem Spinell
Die Jury entschied einstimmig.

Eva Slotta: 3. Preis Urkunde und 500,00 €
Edelsteinbrosche aus Bergkristall und Silber
Ein geheimnisvolles, kontrastreiches, dekoratives und gestalterisch gelungenes Edelsteinobjekt, handwerklich präzise gearbeitet und viel Raum für Ideen und Interpretationen lassend – so das schlagwortartige Urteil der Jury - die auch hier die Thematik hervorragend getroffen sah. Im Mittelpunkt dieser Wettbewerbsarbeit steht die hohe Symbolkraft der Muschel, die geheimnisvoll eine besondere Schönheit in sich birgt und mit harter Schale das wertvolle Innere schützt. „Die zwei geöffneten und eng anliegenden Muschelschalen bilden“ – so die Preisträgerin – „die Hülle, deren Kern aus Edelstein sich passgenau an die Form schmiegt.“
Die Jury entschied mit großer Stimmenmehrheit.

Eine weitere Auszeichnung erhielt der FH-Absolvent Jörg Stoffel für seine Skulptur aus Bergkristall mit eingelagerten schwarzen Partikeln (Bitumen). Er bekam eine Urkunde und ein Preisgeld von 500€ für seine handwerklich perfekt gefertigte und höchst ästhetische Edelsteinskulptur. Die Jury entschied einstimmig


weitere Informationen unter:
http://www.bv-edelsteine-diamanten.de/files/news3.htm

Fotos: Lichtblick Foto-Design, Hiltrud und Jürgen Cullmann, Schwollen.


14. März 2011