Informatik

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Theoretische Informatik

Inhalte
  • Alphabete, Wörter, formale Sprachen
  • Deterministische endliche Automaten, Minimierung, nichtdeterministische endliche Automaten, reguläre Ausdrücke
  • Kontextfreie Grammatiken
  • Parser für kontextfreie Sprachen
  • Berechenbarkeit, Entscheidbarkeit
  • Laufzeit von Algorithmen, Bedeutung der Polynomialzeit
  • Nichtdeterministische Polynomialzeit, P-NP-Problem
Lernziele Die Studierenden sollen
  • den Umgang mit formalen Systemen lernen und deren Verhalten und Ausdrucksstärke verstehen,
  • formale Systeme zur exakten Modellierung und Einordnung von Problemen einsetzen können
  • den praktischen Nutzen theoretischer Erkenntnisse beispielhaft kennen lernen,
  • Laufzeit von Algorithmen analysieren können,
  • algorithmische Probleme in die Klassen P bzw. NP einordnen können.
Lehrform
Art und Umfang
Vorlesung (2 SWS)
Übung (2 SWS)
Seminar/Seminaristischer Unterricht
Labor
Projekt
Voraussetzungen für die Teilnahme Beherrschung des Lehrstoffes des Moduls „Grundlagen der Mathematik“
Prüfungsvorleistung Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
Regelmäßige Bearbeitung von Haus-/Laborarbeiten
Bestehen von Leistungsstandkontrollen
Prüfungsform
Art und Umfang
Schriftliche Prüfung (90 Minuten Bearbeitungszeit)
Mündliche Prüfung
Prüfung am PC
Hausarbeit/Projekt mit Kolloquium
Verwendbarkeit
Informatik PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Medien) PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Spiele) PF WPF
Informatik - Sichere und mobile Systeme PF WPF
Medizininformatik PF WPF
Angebot Sommersemester Wintersemester Bei Bedarf
Arbeitsaufwand
ECTS-Punkte Kontaktzeit Selbststudium
5 60 Stunden 90 Stunden
Lehrende(r) Prof. Dr. H. Schmitz
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. H. Schmitz
Änderungsdatum 15.07.2013
Christian Bettinger,  2. November 2015