Zugriffspfad / Path

Hauptnavigation / Main Navigation

Informationen für Studierende

Das DeutschlandSTIPENDIUM ist offen für bereits immatrikulierte Studierende, aber auch für Studienanfänger. Die Stipendiaten erhalten 12 Monate lang 300,- Euro. Nach diesen 12 Monaten ist eine Wiederbewerbung möglich. Unter der Annahme, dass die jährliche Evaluation positiv ausfällt und der jeweilige Stipendiengeber sein Engagement verlängert, kann das Stipendium über die Regelstudienzeit hinweg gezahlt werden. Auswahlverfahren werden jedes Wintersemester durchgeführt.

Allgemeine Informationen zum DeutschlandSTIPENDIUM finden Sie hier.

Auswahlkriterien

Die Auswahlkriterien orientieren sich an der Satzung der Hochschule Trier für die Vergabe von DeutschlandSTIPENDIEN. Neben guten hochschulischen und schulischen Leistungen wird ebenfalls soziales, politisches, gesellschaftliches Engagement , sowie familiäre Hintergründe berücksichtigt.

  • Die gleichzeitige Förderung durch andere Stipendien ist auf 30,- EUR pro Monat begrenzt (siehe §4 des Stipendienprogramm-Gesetz StipG).
  • Die für den Studiengang festgesetzte Regelstudienzeit darf nicht überschritten sein. Ausschlaggebend ist der Eintrag auf der Immatrikulationsbescheinigung.
  • Gefördert werden können Studierende in den grundständigen Studiengängen und in Masterstudiengängen, die während des Bewilligungszeitraumes (2 Semester) an der Hochschule Trier immatrikuliert sind.

Wie bewerbe ich mich für ein Deutschlandstipendium?

Sie können sich jedes Jahr zum Wintersemester, online für das Deutschlandstipendium bewerben. Neben dem Ausfüllen des Bewerberformulars, müssen Sie folgende Unterlagen zu einer PDF-Datei zusammenfassen:

Einzureichende Unterlagen:

·         Motivationsschreiben (max. zwei Seiten)

·         Tabellarischer Lebenslauf

·         Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung, bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem. (Nur bei Bewerbungen zum Studienbeginn)

·         gegebenenfalls der Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der Hochschule Trier berechtigt

·         gegebenenfalls der Nachweis einer Eignungsprüfung gemäß § 66 HochSchG

·         Immatrikulationsbescheinigung (Studienanfänger Zulassungsbescheid oder Einschreibebestätigung)

·         Bachelorzeugnis (Studierende im Masterstudiengang)

·         Für Studierende ab dem 2. Semester: erbrachte Studienleistungen mit ECTS-Punkten ( Die Studienleistungen erhalten Sie über QIS oder im Studierendenservice/Prüfungsamt)

Folgende Nachweise (Zeugnisse, Bescheide, Urkunden, Referenzen) ergänzen gegebenenfalls Ihre Bewerbung:

·         Berufliche Qualifikation, Praktika, Berufserfahrung

·         Besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise

·         Weitere erworbene Qualifikationen und Kenntnisse (z.B. Sprachen)

·         Außerhochschulisches oder außerfachliches Engagement , z.B. ehrenamtliche Tätigkeit, Mitwirkung in Verein, Verband, Religionsgemeinschaft, etc.

·         Besondere persönliche oder familiäre Umstände, z.B. eigene Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, Migrationshintergrund

·         Umstände, die sich erschwerend auf die bisherige Bildungsbiographie ausgewirkt haben

Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.

Wie formuliere ich am besten mein Motivationsschreiben?

  • Warum bewerben Sie sich ausgerechnet für das Deutschlandstipendium? Was bietet es, was andere Förderungen nicht haben? Überzeugt Sie die politische und konfessionelle Unabhängigkeit? Oder die Tatsache, dass sich nun auch private Sponsoren an der Förderung von Hochschulen beteiligen? Haben Sie besonderes Interesse an dem persönlichen Kontakt mit Unternehmen?
  • Was unterscheidet Sie von anderen Bewerbern? Haben Sie ausgefallene Hobbys? Super Abi, Sport im Verein und in der achten Klasse mal Ministrant gewesen – das war's schon? Oftmals denkt man gar nicht an die eher unscheinbaren Punkte. Haben Sie zum Beispiel schon früh Verantwortung für kleinere Geschwister übernehmen müssen? War Ihr Übungsleiter im Fußball ständig krank und Sie haben das Training geschmissen? Oder haben Sie als Mathe-Ass die halbe Klasse mit gemeinsamem Lernen durchs Abi gebracht? Das alles sind Dinge, die zwar nicht die Welt verändern, aber dennoch etwas über Ihren Charakter aussagen.
  • Aus der Sicht des Stipendiengebers: Was bringt es ihm, dass ausgerechnet Sie gefördert werden? Was haben Sie außer Topnoten zu bieten? Was tragen Sie zu unserer Gesellschaft bei? Sind Sie ehrenamtlich tätig? Schreiben Sie hier nicht nur von aktuellem Engagement, sondern erwähnen Sie auch frühere oder in der Zukunft geplante Tätigkeiten.
  • Was hat Sie in Ihrem Leben besonders geprägt? Ihre Großeltern? Ein bestimmter Lehrer? Oder eine historische Legende? Was haben Sie bisher erlebt? Waren Sie eine längere Zeit im Ausland? Und warum haben Sie sich für ausgerechnet dieses Studium entschieden?
  • Welche Ziele und beruflichen Pläne verfolgen Sie, und inwiefern unterstützt Sie das Stipendium dabei? Geld muss bei dieser Frage kein Tabu sein. Sie können durchaus erwähnen, dass Ihnen mit dem Zuschuss mehr Zeit für außeruniversitäres Engagement und Lernen bleibt.

    Quelle: www.e-fellows.net

Zum Ende des Förderjahres sind alle Stipendiaten aufgefordert, einen kurzen Bericht (max. 2 Seiten) über das Jahr einzureichen. Stipendiaten, die sich für eine Verlängerung ihrer Förderung bewerben möchten, müssen diesen Bericht mit ihrem Verlängerungsantrag einreichen.

Was kann ich in den Bericht über das Förderjahr schreiben?

  • Welche Vorteile (nicht nur finanziell!) haben Sie durch das Deutschlandstipendium gehabt?
  • Wie hat sich Ihr Studium in dem Jahr entwickelt? Was haben Sie fachlich geschafft und entdeckt?
  • Wie haben Sie sich persönlich entwickelt?
  • Welche (akademischen) Pläne und Ziele haben Sie für das kommende Jahr?
  • Warum bewerben Sie sich für eine Verlängerung der Förderung? (Bei Verlängerungsanträgen)
Anne Koch, 30. August 2016

Kontakt

Anne Koch

Schneidershof, Raum J 211
Tel. 0651/8103-284

Sprechzeiten Di & Do 10.00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

deutschlandstipendium(at)hochschule-trier.de

Zulässigkeit des gleichzeitigen Bezugs anderer Stipendien mit dem Deutschlandstipendium

2012_11_01Doppelfoerderung.pdf

Informationen zur Bewerbung um ein Deutschlandstipendium für Erstbewerber und bei Verlängerungsanträgen

Bewerbungsvereinbarung_HS_Trier.pdf

Verlaengerungsantrag_HS_Trier.pdf

Application_Agreement_HS_Trier.pdf